Berufskollegs am Dortmunder U

Ein „Gerber Viertel“ kennt eigentlich jede Stadt. In Dortmund gibt es ein solches auch, hier allerdings unter anderem Namen: „Dortmunder U – das Viertel“. Bestandteile dieses einige zigtausend Quadratmeter großen städtebaulichen Projekts sind das so genannte „Dortmunder U“ sowie die beiden jetzt im Mai 2016 bezugsfertigen Berufskollegs. Diese wie auch die Kulturmaschine Dortmunder U sind von Gerber Architekten entworfen und realisiert worden.

Auf einer ca. 20 000 m² großen Teilfläche des ehemaligen Geländes der Dortmunder Union Brauerei werden jetzt mit insgesamt 52 305 m² Bruttogeschossfläche das Robert-Bosch-Berufskolleg, das Robert-Schuman-Berufskolleg, ein kollegübergreifender Bereich und ein würfelähnliches Haus bezogen, das einmal als „Kompetenzzentrum für die Kreativwirtschaft“ seitens der fördernden öffentlichen Hand gedacht war. Aus Mangel an geeigneten Mietern geht der Bau nun aber an die Thyssengas für ihre Hauptverwaltung mit 190 Mitarbeitern.

Die Kollegschulen für rund 6 000 Lernwillige sind zwei parallel sich in Ost-West-Richtung streckende, optisch in Einzelvolumen gegliederte Riegel, die einen langgestreckten Platz einfassen. Das stark abfallende Niveau nutzten die Architekten für ein die Schulen verbindendes Volumen, dessen auf dem oberen Platzteil aufsteigendes Dach als Zuschauertribüne genutzt werden kann. Die Stadt mietet die 80 Mio. € teure Immobilie für jährlich 4,6 Mio. € von der Investorengemeinschaft aus HOCHTIEF PPP Solutions, HOCHTIEF Projektentwicklung und Kölbl Kruse, die das Projekt federführend realisierten. Laufzeit: 25 Jahre. Be. K.

Thematisch passende Artikel:

Nehmen Fahrt auf: Berufsschulen im U-Viertel

In Dortmund realisieren Gerber Architekten eine komplette Schullandschaft für 6000 Schüler

Das Projekt ist riesig (gigantisch klingt zu groß): Unmittelbar neben dem Dortmunder U, dem nur stotternd auf Touren kommenden Zentrum für Kunst und Kreativität, werden in den kommenden Wochen auf...

mehr
Ausgabe 2018-11

Schulbaupreis 2018 NRW übergeben

Der Ort der Preisverleihung hätte nicht überzeugender gewählt werden können: Im „Neuen Gymnasium Bochum“ (Hascher Jehle Architektur) wurden am 24. September die Auszeichnungen zum 3....

mehr
Ausgabe 2017-05

Edith-Stein-Berufskolleg, Paderborn www.turkali-architekten.de, www.edith-stein-berufskolleg.de

Beinahe sechs Jahre ist das her, da gewann das Frankfurter Büro Turkali Architekten den Wettbewerb für die Sanierung und Erweiterung des Edith-Stein-Berufskollegs in Paderborn, ausgelobt durch das...

mehr

Ausstellung und Podiumsdiskussion im Baukunstarchiv NRW in Dortmund

Anlässlich des 80. Geburtstages von Prof. Eckhard Gerber zeigt das Baukunstarchiv NRW in Dortmund vom 23. November 2018 bis zum 3. Februar 2019 eine Ausstellung mit dem Titel „Konzept+Atmosphäre“....

mehr

FM in der Rezession?

Symposium Facility Management im Industriebau am 26./27. November 2009, Seeheim

Status quo und Ausblick - das ist das Motto der kommenden siebten industrieBAU Veranstaltung "Facility Management im Industriebau". In Vorträgen und Diskussionsrunden präsentieren hochkarätige...

mehr