Beleg für den Erfolg

Das eine bedingt das andere; und umgekehrt. Die zunehmende Digitalisierung unserer Alltags- und Arbeitswelt hat Denk- und also Kommunikationsstrukturen geschaffen, die Gesicht und Wesen unserer Welt mitformen. In der Architektur sind die digitalen Handwerkszeuge, insbesondere schnittstellenorientierte, nicht mehr wegzudenken: planende Büros, Bauleitung, Handwerker, Industrie und auch die Auftraggeber arbeiten in einem von digitalen Werkzeugen gestützten und teils überhaupt erst möglich gemachtem Raum.

Die vorliegende Publikation untersucht nun in zahlreichen Essays und dem Blick auf realisierte Projekte, wie die digitale Zusammenarbeit funktionieren kann, welche Möglichkeiten (und leider nicht auch: welche Fallen!) sie uns bietet im immer komplexer werdenden Zusammenspiel einer immer größer werdenden Expertengruppe. Dass mittels digital produziertem Workflow aber nicht allein die Realisierung anspruchvollster Raum- und Formfindungen ermöglicht wird, sondern mit der Anlage eines umfassenden Bautagesbuches die Lebens-zyklen eines Gebäudes abbildbar, interpretierbar und damit steuerbarer werden, ist das wohl wichtigste Ziel eines elaborierten digitalen Workflows. Die hier vorgestellten, einen solchen Arbeitsfluss dokumentierenden Bauten jedenfalls belegen den behaupteten Zusammenhang von guter (also tiefer wie breiter) Planung und, im umfassenden Sinne gemeint, nachhaltiger Architektur. Be. K.

Thematisch passende Artikel:

osd statements02 – digital interfaces

Die digitale Transformation des Bauwesens ist allgegenwärtig. Umso wichtiger ist es also, darüber zu sprechen was die Digitalisierung bedeutet – für die Planung, die Fertigung und die Ausführung....

mehr
Ausgabe 2017-12

Digitalisierung der Wertschöpfungskette im Bauwesen

Schüco Digital gliedert sich in die drei Kernfunktionen Digital Products, Digital Support und Digital Lab. Ziel des Bereichs Digital Support ist ein Höchstmaß an Flexibilität sowohl in digitalen...

mehr
Ausgabe 2018-02 Die Zukunft ist digital

Schomburg Schwimmbad-Forum 2018 in Darmstadt www.schwimmbadforum.com

Die ganze Welt wird digital – auch die Baubranche. Zunehmend bringt diese digitale Transformation neue Denk- und Arbeitsweisen, Werkzeuge und Rechtsgrundlagen mit sich. Auch im Bäderbau sehen sich...

mehr

Erst digital, dann real bauen

Die Tagung am 23. März 2017 an der Frankfurt UAS in Frankfurt a.M. gibt einen Einblick in die technischen und juristischen Herausforderungen für die kooperative Arbeitsmethodik Building Information Modeling

Am 23. März 2017 lädt das Frankfurter Forschungsinstitut für Architektur, Bauingenieurwesen, Geomatik (FFin) an der Frankfurt University of Applied Sciences zur Fachtagung „Building Information...

mehr

Digitalisierung der Bau- und Immobilienwirtschaft 16. buildingSMART-Anwendertag am 18. April 2018 in Nürnberg

Wie gelingt die Digitalisierung der Bau- und Immobilienwirtschaft? Auf diese Frage bietet der 16. buildingSMART-Anwendertag am 18. April 2018 in Nürnberg vielfältige Antworten. Aus der gesamten...

mehr