Begehbar und luftdicht

Dachboden-Dämmsysteme sind besonders vorteilhaft, wenn sie trotz Begehung und trotz Nutzung als Abstellfläche noch ihre volle Funktionalität sicherstellen. Dabei ist Luftdichtigkeit ein entscheidendes Kriterium. Denn nur luftdichte Dämmpakete halten die oberste Geschossdecke dauerhaft warm. Beim System Uni-Loft wird zuerst eine 5 mm dicke Sauberkeits- und Egalisierungsschicht aus der XPE-Trittschalldämmung Geficell TD verlegt. Alle Durchbrüche und Anschlüsse an aufsteigende Bauteile und auch die bei größeren Dachböden erforderlichen Dehnungsfugen werden mit Geficell-Randdämmstreifen elastisch ausgeführt. Das oberste Nut-Feder-System in der Spanplatte des Uni-Loft-Elements wird mit Holzleim bestrichen und die Elemente auf der sauberen Unterlage ineinandergeschoben. Dadurch entsteht eine vollflächig begehbare, harte und luftdichte Oberfläche. Je nach Wunsch sind die Dämmelemente mit Spanplatten, OSB-Optik oder wischfester Melaminharzbeschichtung lieferbar. Berücksichtigt man die für Dachböden relevanten Regelungen, die Energie-Einsparverordnung (EnEV 2009) und das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG), sind je nach Dachbodenkonstruktion und Dämmstoff heute Dämmstärken von mindestens 18 cm erforderlich. Bedenkt man, dass es sich dabei nur um Mindestanforderungen handelt, und demnächst eine weitere Verschärfung der Anforderungen zu erwarten ist, erscheinen noch dickere Dämmlagen sinnvoller. Selbst die zukünftig erwarteten weiteren Verschärfungen der EnEV mit Dämmdicken bis zu 30 cm werden zweilagig (EPS-Platten + Uni-Loft) wirtschaftlich realisierbar sein. Konstruktiv machen sie alle male Sinn, weil mit größeren Dämmstärken die relevanten Detailpunkte z.B. rund um die Fußpfetten besser umhüllt und gedämmt werden können.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2009-09

Dachboden dämmen

Ab dem 1. Oktober 2009 gilt die neue EnEV 2009, die u.?a. höhere Anforderungen an die Dämmung der obersten Geschossdecke enthält. Künftig wird in der Sanierung wie im Neubau wird ein U-Wert von ?...

mehr
Ausgabe 2014-05

Oberste Geschossdecke dämmen

Mit dem Dachboden-Dämmelement N+F (WLG) 031 von Fermacell werden die hohen energetischen Anforderungen an die Dämmung der obersten Geschossdecke mit besonders geringen Aufbauhöhen erreicht. Das...

mehr
Ausgabe 2010-03

Grau ist wärmer

Das neue Dachboden-Dämmsystem Uni-Loft Plus ist ein neues Dämm­system von Unidek auf Basis des grauen EPS Platin-Perfect. Platin Perfect steht für Dämmstoffe mit einer verbesserten...

mehr
Ausgabe 2017-06

Oberste Geschossdecke dämmen

Das Holzfaserdämmelement Pavatherm-OG wurde speziell für die Dämmung der obersten Geschossdecke entwickelt. Es verfügt über eine speziell verfestigte Decklage, die abriebfest und direkt begehbar...

mehr
Ausgabe 2012-02

Dämmung für den Dachboden

Die neue Dachbodendämmung Uni-Loft 032 von Kingspan Unidek basiert auf einem besser dämmenden grauen EPS-Dämmstoff. Mit WLS 032 werden schlankere oder besonders hoch gedämmte Konstruktionen...

mehr