Barrierefreier Übergang

Zur BAU präsentiert Carlisle neue Anwendungsbereiche für RESITRIX® ­EPDM-Dichtungsbahnen, die als dauerhaft sichere Flachdachabdichtung nach Flachdachrichtlinie und DIN 18531 bekannt sind. Im Bereich von erdberühr-ten Bauteilen können RESITRIX® Bahnen auf oder unter Bodenplatten ver­-

legt werden. Auf vertikalen Wandflächen wie Kellerwänden kann die vollflächig selbstklebende Kaltverklebung mit der Produktvariante RESITRIX® SK W Full Bond eingesetzt werden. Die Untergrundverbindung ist unabhängig von der Wandhöhe dauerhaft standfest und erfordert somit keine zusätzliche mechanische Befestigung zur Abrutschsicherung. RESITRIX® schützt Bodenplatten und Keller jedoch auch vor dem radioaktiven Edelgas Radon. Über die Radondichtigkeit liegt ein unabhängiger Prüfbericht vor.

CARLISLE Construction ­Ma­terials GmbH (CCM)21079 Hamburgwww.ccm-europe.com
Halle A3. 309

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2016-11

Hochflexible Dichtungsbahn

Die heißluftverschweißbare Dachdichtungsbahn RESITRIX® vereint die Vorteile von polymermodifizierten Bitumenbahnen mit den Eigenschaften des Werkstoffs EPDM. Die EPDM Dichtungsbahn RESITRIX®CL...

mehr
Ausgabe 2018-01

Durchdringungsfreie Flachdachabdichtung

Die HERTALAN® Easy Cover Planensysteme von Carlisle sind EPDM-Flachdachabdichtungen nach DIN EN 13956. Sie zeichnen sich durch dauerelastisches Verhalten und hohe Alterungsbeständigkeit sowie eine...

mehr
Ausgabe 2018-09

Sicherer Wartungsweg

Dächer sind nicht nur der obere Gebäudeabschluss, sondern auch Verkehrsweg für Inspektion und Wartung der dort installierten technischen Einrichtungen. Neben Absturzsicherungen ist daher die...

mehr
Ausgabe 2019-09

Terrassenschwelle mit Entwässerung

Für barrierefreie Übergänge bestehen planerische Vorgaben, sowohl seitens der DIN 18531/18533 als auch der Flachdachrichtlinie. Die Umsetzung stellt den Planer vor viele Herausforderungen...

mehr

Feuchteschutz von Holzdachkonstruktionen

Am 16. November 2017 findet in Hannover die bauschaden-Fachtagung statt

Die meisten Dächer haben eine Unterkonstruktion aus Holz. Das macht sie besonders anfällig für Feuchteeinträge aller Art. Diese können durch klassische Leckagen in der Dachhaut entstehen. Bei...

mehr