Arbomec-Gebäude der Firma Saurer, Arbon/CH www.pstarch.ch; www.rhg-architektur.ch

Das ehemalige Industriegelände WerkZwei der Firma Saurer umfasst eine Fläche von etwa 40 Fussballfeldern. Es befindet sich unweit des Bodensees im Städtchen Arbon/CH im Kanton Thurgau. Wo einst Lastwagen und Textilmaschinen hergestellt wurden, entsteht heute im Stadtzentrum ein ganz neuer Lebensraum für die Bevölkerung mit Ladengeschäften, Wohnungen und kulturellen Einrichtungen. Einige der alten Gebäude mit historischem Hintergrund werden fachgerecht saniert, für die moderne Nutzung umgebaut und teilweise durch neue Anbauten ergänzt.

Der Erhalt der industriell-historischen Bausubstanz ist dabei von zentraler Bedeutung. Im ehemaligen Arbomec-Gebäude mit angrenzender Shedhalle zieht demnächst eine Filiale von Jumbo Maximo ein, der zweitgrößten Baumarktkette der Schweiz. Rund 25 Mio.
CHF wurden investiert, um auf rund 7 000 m² eine neue Verkaufs- und Lagerfläche zu erschaffen. Das charakteristische Gebäude mit seinem markanten Kopfbau wurde 1959/60 erbaut und stammt aus der Feder des Schweizer Architekten Georges-Pierre Dubois, einem Schüler von Le Corbusier, der Bekanntheit durch seine Industriebauten und Architektur des Brutalismus erlangte. Das funktionale Konzept für die neue Nutzung stammt von den Architekturbüros Pfister Schiess Tropeano aus Thurgau und der RHG Architektur AG aus Solothurn. Neben den funktionalen Anforderungen achteten die Planer darauf, die historisch bedeutsamen Elemente möglichst umfassend zu erhalten.

Thematisch passende Artikel:

The Brutalist Playground

Eine Ausstellung im Vitra Design Museum, Weil am Rhein, ab dem 14. Januar 2017

Die Architektur des Brutalismus ist eine in den 1950er Jahren in Großbritannien begründete, umstrittene Tendenz der Nachkriegsmoderne, die mit expressiven Gebäudeformationen aus rohen Materialien...

mehr
Ausgabe 2012-04

Rehabilitierung

Vielleicht ist die „Escola Paulista“, die Architekturschule von São Paulo, so richtig wieder ins allgemeine Gedächtnis gehoben worden durch die Auszeichnung eines ihrer Protagonisten, Paulo Mendes...

mehr

The Power of Architecture

Louis Kahn-Retrospektive im Vitra Design Museum, Vortrag von Florian Dreher am 02. Mai 2013 über Brutalismus

Seit dem 23.02.2013 ist die Ausstellung The Power of Architecture in Weil am Rhein zu sehen. Das Vitra Design Museum widmet 6 Monate lang dem amerikanischen großen Baumeister des 20. Jahrhunderts,...

mehr

Brutalismus. Architekturen zwischen Alltag, Poesie und Theorie

Internationales Symposium in Berlin. Von Cordula Rau

Der Brutalismus hat gegenwärtig Konjunktur. So kam das Symposium in der Akademie der Schönen Künste in Berlin genau zum rechten Zeitpunkt. Schon lange befassten sich Florian Dreher und Werner...

mehr

Architektur und Stadt in der Finanzkrise

Internationale Konferenz am 13. und 14. November 2009 in Dessau untersucht Veränderungen im Städtebau

Mit Experten aus aller Welt wird die Stiftung Bauhaus Dessau im November 2009 die Auswirkungen der Finanzmarktkrise auf das Bauen untersuchen. Die Folgen der weltweiten Krise an den Finanzmärken...

mehr