Abdichtbahnen für Gründächer

Die Freie Waldorfschule am Prenzlauer Berg in Berlin wurde um ein organisch anmutendes Hortgebäude erweitert. Das Gebäude erhielt ein Gründach mit einer Pflanzenmischung aus Kräutergräsern, die den Kindern ein vielfältiges Pflanzenbild zeigt. Weitere Vorteile des begrünten Dachs: Es unterstützt das Regenwassermanagement, verbessert das Mikroklima und bindet Feinstaub. Bei der Dachabdichtung fiel die Wahl der ArchitektInnen (Mono Architekten, Berlin) auf die Firestone RubberGard EPDM-Dachbahn. Sie ist universell einsetzbar und für verklebte, mechanisch befestigte und Auflast-Dachsysteme – wie in diesem Fall Gründächer – ideal geeignet. Sie ist ohne Zugabe von Weichmachern dauerhaft flexibel. Auch auf den Zusatz von Halogenen, um Feuer zu widerstehen, wurde verzichtet.

Firestone Building Products EMEA
B-1930 Zaventem
www.firestonebpe.com

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2015-07

Gründach und Solar = Synergie

Die Kombination von Solar und Grün bringt Synergieeffekte: Die Dachbegrünung kann die Auflast zur Windsogsicherung der Anlage darstellen, daher braucht es keine Dachdurchdringungen oder schwere...

mehr
Ausgabe 2016-09

Modulunabhängige Unterkonstruktionen

BauderSOLAR UK Flachdach und BauderSOLAR UK Gründach sind durchdringungsfreie und modulunabhängige Unterkonstruktionen für PV-Systeme. Beide sind für gerahmte Standardmodule geeignet und wurden...

mehr
Ausgabe 2016-05

Paragon Apartments, Berlin graft.com, www.paragonberlin.com

Gestapelt ist in. Seit den Entwürfen von Herzog & de Meuron zur Erweiterung der Tate Modern und spätestens seit ihrem Entwurf für ein Apartment-Hochhaus in Paris, wollen alle den Stapellook....

mehr
Ausgabe 2014-09

Biotop Gründach

Dachbegrünungen haben sich als ökologische Ausgleichsmaßnahme etabliert. Sie verbessern das Klima nachhaltig, reduzieren die Flächenversiegelung und mildern die Folgen von Starkregen, Kälte- und...

mehr
Ausgabe 2020-02

Architektur-Absolventin für Stadtbad-Entwurf in Koblenz international ausgezeichnet

Miriam Möller-Boldt, Architekturstudentin der Hochschule Koblenz, hat 2017 in ihrer Masterarbeit einen alternativen Entwurf für das Koblenzer Stadtbad präsentiert. Ihr „Triamentum“ ist ein...

mehr