3D-Textilien zur Betonarmierung

Bei 3D-Textilbewehrungen für Beton handelt es sich um 3D-biaxiale Abstandsgewirke, bei denen zwei biaxiale Gitter (Grids) aus alkaliresistentem AR-Glas oder Carbon, Basalt, Aramid usw. durch Polfäden drucksteif miteinander verbunden sind. Dabei lassen sich Distanz der Gitter und Dichte der Polfäden variieren. Entwickler dieser Textilbewehrung ist die V. Fraas Solutions in Textile GmbH mit der Marke SITgrid®. SITgrid® ist mit einem Abstand der Polfäden von 5 bis max. 20 mm erhältlich. Ab sofort können die Verbindungsfäden und Polfäden aus demselben Ursprungsmaterial wie in den Bewehrungslagen eingebracht werden. Die Vorteile: das Recycling ist verbessert, Querzugkräfte können aufgenommen werden und 80 % des Materials werden eingespart, d.h. dementsprechend wird auch weniger CO2 freigesetzt.

V. Fraas Solutions in Textile GmbH
95233 Helmbrechts
Tel.: 09252 703-0
www.solutions-in-textile.com

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2018-7/8

Biaxiale Bewehrungsgitter für Beton

Bei 3D-Textilbewehrungen für Beton handelt es sich um 3D-biaxiale Abstandsgewirke, bei denen zwei biaxiale Gitter (Grids) aus alkaliresistentem AR-Glas oder Carbon durch Polfäden drucksteif...

mehr
Ausgabe 2020-02

Beton mit Carbongittergelege

Die „V. Fraas Solutions in Textile GmbH“ ist Entwickler und Produzent von textilen Betonbewehrungen der Marke Sitgrid®. Diese Carbon-Gittergelege eröffnen neue Perspektiven bei der bautechnischen...

mehr
Ausgabe 2014-02

Betonfertigteile mit einer 3D-Textilbewehrung

Der signifikanteste Vorteil von textilbewehrtem Beton ist sein geringeres Eigengewicht und die Möglichkeit, besonders dünne Bauteile herzustellen. Dabei erfolgt eine Bewehrung in der Regel mit...

mehr
Ausgabe 2013-02

Leichter und schneller mit Textilbeton

Der Vorteil von textilbewehrtem Beton ist sein geringeres Eigengewicht und die Möglichkeit dünnere Bauteile herzustellen. V. Fraas Solutions in Textile GmbH hat eine 3D-Textilbewehrung entwickelt,...

mehr
Ausgabe 2016-06

Textilbeton-Holzverbund-Modul

Für die neuartigen Textilbeton-Holzverbund-Module werden Holzrahmenkonstruktionen mit einer 2 cm dicken Schicht Textil- oder Carbonbeton verbunden. So erhält man zusammenschraubbare Bauteile für...

mehr