Dreifachsporthalle mit gut durchdachter Tageslichtnutzung
Neubau des Schulzentrums, Traunreut

Um möglichst wenig Pausenhoffläche zu verlieren, haben die Planervon Köhler Architekten beim Neubau des Schulzentrums in Traun­reut die Spielfelder sowie die direkt andienenden Nebenräume um ein Geschoss abgesenkt. Oberirdisch setzt sich das Gebäude aus drei Teilen zusammen: einem kleinen Eingangsvorbau mit gebogenem Pultdach und einer vorgehängten Fassade aus roten Platten, einem Zwischenriegel mit grauen Fassadenelementen sowie dem höheren Hallenbereich mit einer großzügigen, opaken Glasfassade. Die ab­gesenkten Spielflächen werden durch die umlaufend eingesetzten, transluzenten Funktionsgläser Okalux K perfekt mit Tageslicht ver­sorgt. Im Scheibenzwischenraum eingelegte Kapillarröhrchen streuendas einfallende Licht gleichmäßig nach innen. Ein großes Plus für alle sportliche Aktivitäten, denn so gibt es keinerlei Schlagschat­ten oder Blendung. Zusätzlich werden durch die tiefe Ausleuchtung des Innenraumes mit natürlichem Licht die Kosten für die künstliche Beleuchtung reduziert. Da die Kapillare eine hohe Wärmedämmung aufweisen, werden die Kühl- und Heizlasten ebenfalls minimiert.

Okalux GmbH

97828 Marktheidenfeld
Fax: 0 93 91 / 9 00-0 info@okalux.de
www.okalux.com

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2012-02

Bewegte Hülle für die Kunst Museum of Contemporary Art, Herning/DK

Der skulpturale Sichtbetonbau des Museums für zeitgenössische Kunst in Herning auf der dänischen Halbinsel Jütland begegnet seinem Betrachter mit starker Präsenz. Zugleich ist spürbar, wie...

mehr