2009/08

Weiterbildung
Planerforum „Abseits der Metropole – Periurbane Landschaften der Zukunft“ 11. bis 13.09.2009 Bund Deutscher Landschaftsarchitekten bdla, Köpeni
In Berlin sind in den letzten Jahren mehrere Parklandschaften am Stadtrand ent- Berlin cker Straße 48/49, 10179 Berlin, Tel. 0 30/27 87 15-0, standen, in denen land- und forstwirtschaftliche Nutzungen eine wichtige Rolle Fax 0 30/27 87 15-55
spielen. Gestaltungselemente zur Verschönerung der Landschaft, zur Verbesserung info@bdla.de, www.bdla.de. Informationen zum der ökologischen Leistungsfähigkeit sowie für Sport und Erholung werden einge- Veranstaltungsprogramm sowie die Online-Anmel
fügt, um die Flächen zu Erholungslandschaften neuen Typs umzugestalten. Am dung (Anmeldeschluss ist am 21. August) finden Sie Beispiel verschiedener Projekte soll die Peripherie unserer Städte diskutiert werden. unter www.bdla.de/seite272.htm
Architektursymposium „Bürostadt der Zukunft“ 14.09.2009 ZEBAU Zentrum für Energie, Bauen, Architektur und Das Architektursymposium beinhaltet die Entwicklung des Bürostandortes City Hamburg Umwelt GmbH, lars.beckmannshagen@zebau.de,
Nord und zeigt Best-Practice-Beispiele an aktuellen Projekten. www.zebau.de
Fachforum Gutes Klima für Bürogebäude – moderne Heiz- und Kühltechnik 16.09.2009 ZEBAU Zentrum für Energie, Bauen, Architektur und
Das Ingenieur-Fachforum „Gutes Klima für Bürogebäude – moderne Heiz- und Kühl- Hamburg Umwelt GmbH, gunnar.thoele@zebau.d, www.zebau.de
technik“ am 16. September 2009 beschäftigt sich mit Lösungsansätzen für redu
zierten Energieverbrauch bei Bürobauten und Innovationen für Neuplanungen.
Seminar Qualifizierte städtebauliche Dichten – Lernen aus neuen Stadtquartieren 17. bis 18.09.2009 Veranstalter: Deutsches Institut für Urbanistik GmbH Städte sind die Keimzelle von wirtschaftlicher und sozialer Innovation und damit Berlin (Difu), 10593 Berlin, Tel.: 0 30/3 90 01-2 58, bertz@difu.de
der Motor für die wirtschaftliche Entwicklung insgesamt. Vor diesem Hintergrund (Sylvia Bertz), www.difu.de/seminare/09staedtebauliche-
wurde die „Renaissance der Städte“ als programmatisches Ziel ausgerufen. Hiervon dichte.programm.pdf
ausgehend werden in dem Seminar die Leitlinien einer qualitätsvollen Dichte
diskutiert, nach denen sich die Städte zukunftsfähig weiterentwickeln können.
Autodesk BIM Conference 22.09.2009 www.autodesk.de/bimconference
In den Ballhaus Rixdorf Studios Berlin treffen sich wieder Unternehmen sowie Berlin
Lehrende aus dem Architektur- und Bauwesen zu Vorträgen und Diskussionen.
Gastredner wird sein Patrick Schumacher, Partner bei Zaha Hadid Architects („Para
metrik und die Zukunft von BIM“). Neu in diesem Jahr: der „Design Slam“. Ein
weiteres Highlight: die Verleihung des Revit BIM Experience Award.
Kompaktseminar Die GmbH als Chance für Architekten 13.10.2009 Veranstalter: Institut Fortbildung Bau gGmbH (IFBau), Risiken und Möglichkeiten der GmbH und weiterer Gesellschaftsformen. Stuttgart AK Baden-Württemberg, 70182 Stuttgart,
Tel.: 07 11/24 83 86-10, www.ifbau.de
Messen
Batimat 2009 02. bis 07.11.2009 Reed Expo France, Virginie Ktorza (virginie.ktorza@ Größte internationale Fachmesse für Industrie und Bauwesen Paris/F reedexpo.fr) oder Jessica Bogya-Caviston (jessica. (s. in diesem Heft S. 9) bogya-caviston@reedexpo.fr), www.batimat.com
Ausstellungen
Le Corbusier – Kunst und Architektur bis 05.10.2009 Martin-Gropius-Bau, Niederkirchnerstraße 7, 10963 Gezeigt werden insgesamt 380 Exponate, darunter Originalgemälde, Skulpturen, Berlin Berlin, täglich 10-20 Uhr, Tel.: 0 30/2 54 86-0,
zahlreiche Originalmöbel, Originalzeichnungen und -pläne, Erstausgaben von post@gropiusbau.de, www.gropiusbau.de
LC‘s Büchern sowie zahlreiche Kleinobjekte aus der privaten Sammlung des
Architekten; besonders gewürdigt wird dabei der Deutschland- und Berlin-Bezug
des Architekten. Die Ausstellung – aufgeteilt in die drei Themenkomplexe Contexts,
Privacy and Publicity sowie Built Art – ist eine Produktion des Vitra Design Museums,
Weil am Rhein, in Zusammenarbeit mit dem RIBA, London, und dem NAi, Rotterdam.
Anders zur Welt kommen: Das Humboldt-Forum im Schloss bis 17.01.2010 Altes Museum, Am Lustgarten, 10178 Berlin, Di-So 10
In der Ausstellung präsentieren die Staatlichen Museen zu Berlin, die Humboldt Berlin bis 18 Uhr, Tel.: 0 30/2 66 42 42 42, www.smb.museum
Universität zu Berlin und die Zentral- und Landesbibliothek Berlin als zukünftige
Nutzer des Humboldt-Forums Leitideen für ihre gemeinsame Einrichtung. Das
Humboldt-Forum, das im dereinst wiedererrichteten Berliner Stadtschloss Heimat
haben wird, widmet sich der Begegnung von Kunst und Kulturen der Welt. Im vorgelagerten Lustgarten ergänzen Veranstaltungen Inhalte und Themen der Ausstellung.
Skizzen für die Zukunft – Werner Sobek 02.07. bis 16.10.2009 Ausstellungszentrum im Ringturm, Vienna Insurance Die Ausstellung widmet sich der Schnittstelle zwischen Architektur und Konstruktion, Wien Group, 1010 Wien, Schottenring 30, Mo-Fr 9 bis 18 Uhr, die verstärkt in den Mittelpunkt des baulichen Gestaltens rückt. Als „forschender, Tel.: +43 01/5 31 39-10 35
entwerfender und konstruierender Ingenieur“ ist Werner Sobek – in Zusammen
arbeit mit namhaften Architekten – bei der Erstellung von oft spektakulären Kon
zepten ebenso wie als Architekt mit eigenständigen Projekten und Bauten in Erscheinung getreten. Er ist Leiter des ILEK (Institut für Leichtbau Entwerfen und
Konstruieren der Universität Stuttgart) und lehrt in Stuttgart.

Thematisch passende Artikel:

Zukunft braucht Herkunft

Städtebauliches Kolloquium WS 2009/10 an der TU Dortmund

Der Städtebauliche Denkmalschutz und die Städtebauliche Denkmalpflege gewinnen auf Bundes- und Landesebene in der Diskussion um die Perspektiven der Städte, auch im Hinblick auf die...

mehr

Nachhaltigkeit als Chance

Fachtagung Städtebauförderung in Bayern am 29. Juli 2010, Rosenheim

Viele bayerische Städte und Gemeinden haben es sich zur Aufgabe gemacht, ihre Zukunft hinsichtlich von Themen wie Nachhaltigkeit und Energieeffizienz zu gestalten. Für eine tatsächlich nachhaltige...

mehr
Ausgabe 2016-12

Termineseite in DBZ 12 I 2016

Weiterbildung 12.12.2016 Stuttgart 38. BDA Wechselgespräch: Quidproquo – Architektur, schwer vermittelbar??www.wechselraum.de Im Gespräch wird der Frage nachgegangen, wie kann es Architekten...

mehr

Drei Städte im Leben und Werk von Mies van der Rohe

KAP Forum mit Dirk Lohan am 30. März 2011, Köln

Der Enkel von Mies van der Rohe, Dirk Lohan, kommt zu einem Vortrag ins KAP Forum nach Köln. Dirk Lohan, selbst ein anerkannter Architekt aus Chicago, erzählt vom Leben und der Architektur seines...

mehr

Nachhaltige Architektur - Label oder Zukunft des Bauens?

Vortrag am 24. November 2011, Saarbrücken

Prof. Dipl.-Ing. M. Sc. Econ. Manfred Hegger, TU Darmstadt, seit 2010 Präsident der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e. V., spricht am 24. November im Rahmen der Veranstaltungsreihe der...

mehr