Festival

Women in Architecture (WIA) Berlin auf Juni 2021 verschoben

Women in Architecture (WIA) Berlin: Festival zum Thema Frauen in der Architektur wird um ein Jahr verschoben. Neuer Termin: Juni 2021

Das erste Berliner Festival zum Thema Frauen in der Architektur, Women in Architecture (WIA) Berlin 2020, wird vom 4. Juni bis 4. Juli 2020 vom Berliner Netzwerk von Planerinnen n-ails e.V. und der Architektenkammer Berlin veranstaltet. Unter dem Motto „Baustelle Gleichstellung | Equality Under Construction“ werden über 30 Veranstaltungen – wie Ausstellungen, Filmreihen, Führungen, Symposien, Vorträge sowie Workshops – an verschiedenen Orten in Berlin stattfinden.

Schirmfrau des Festivals ist Regula Lüscher, Senatsbaudirektorin und Staatssekretärin in der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen Berlin. An WIA 2020 sind zudem mehr als 20 Institutionen von AIV und BDA bis TU Berlin und Werkbund beteiligt. Nicole Zahner, n-ails-Mitglied im WIA-Team: „Unser Festival bietet erstmals einen weiten Raum für die Auseinandersetzung mit Werken von Frauen und dem längst überfälligen Umbau des Berufsbildes.

Christine Edmaier, Präsidentin der Architektenkammer Berlin: „Nur ein Drittel der Mitglieder der Berliner Architektenkammer ist weiblich, obwohl der Anteil der weiblichen Studierenden deutlich über 50 Prozent liegt. Im vergangenen Jahr lag der Anteil der Frauen unter den neuen Mitgliedern immerhin bei 50 Prozent. Wir wollen die Wahrnehmung für mehr Sichtbarkeit und Chancengleichheit von Frauen in Architektur und Stadtplanung verbessern und Hindernisse im Berufsalltag aufspüren. Die Architektenkammer Berlin verbindet mit WIA 2020 das Anliegen, den offenen Diskurs über aktuelle Berufs- und Rollenbilder in unserer Gesellschaft zu fördern und herauszufordern. Von allein bewegt sich nichts!“

Aktuell laufen zahlreiche Call for Projects, Dialog und Provocations, u.a. für die Ausstellung „Berlin. Die Stadt und ihre Planerinnen“. Hier werden zahlreiche Werke von Frauen in der Architektur sichtbar gemacht. Elke Duda, n-ails-Mitglied im WIA-Team: „Nur so können sie in ihrer architektur- und stadthistorischen Bedeutung aufgearbeitet und eingeordnet werden. 2018 startete unser Netzwerk n-ails im Zuge der Veranstaltung ´Yes, we plan!´ im Deutschen Architekturmuseum Frankfurt eine bundesweite Initiative für eine digitale Sammlung mit Werken von Planerinnen, die jetzt beim WIA-Festival fortgeführt wird.“

Thematisch passende Artikel:

n-ails

Forum des Architektinnen-Netzwerks am 8. September 2009, Berlin

Das Architektinnen-Netzwerk n-ails trifft sich am 8. September 209 zu einem seiner zweimonatlichen n-ails-Foren in der Architektenkammer Berlin. N-ails ist ein Netzwerk von Architektinnen,...

mehr

Zusammenarbeit ist Erfolg

Forum des Architektinnen-Netzwerks n-ails am 14. Juni 2009, Berlin

n-ails ist ein Netzwerk und gemeinnütziger Verein von Architektinnen und Stadtplanerinnen in Berlin/Brandenburg. Ein wesentlicher Schwerpunkt der gemeinsamen Aktivitäten sind innovative Konzepte im...

mehr

„Ressource Architektur“ – Tag der Architektur 2020

Am 27. und 28. Juni 2020 findet wieder der bundesweite Tag der Architektur – in diesem Jahr unter dem Motto „Ressource Architektur“ – statt. Zum 25. Mal können bundesweit Projekte besichtigt...

mehr

Alle Ampeln auf grün!

Bayerische Klimawoche vom 5. bis 12. Juni 2011

Unter der Schirmherrschaft des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz findet bereits die Bayerische Klimawoche zum vierten Mal statt. Die Bayerische...

mehr
2020-04

Ausstellung von studentischen Selbstbauprojekten

Unter dem Titel „Experience in Action“ werden im Architekturmuseum der Technischen Universität München (TUM) studentische Selbstbauprojekte präsentiert. Die Ausstellung, Teil der „Design...

mehr