Architects for Future

Vorschläge für eine Muster(um)bauordnung

Architects for Future fordern Weiterentwicklung der Musterbauordnung zur MusterUMbauordnung

Nicht zuletzt die Starkregenereignisse haben gezeigt, dass infolge des Klimawandels historisch große Herausforderungen vor uns liegen. Sowohl bei der Klimafolgenbegrenzung als auch bei der Klimafolgenanpassung.

Auf ArchitektInnen, BauherrInnen und FachministerInnen trifft das in besonderer Weise zu, denn diese gestalten die gebaute Lebenswelt von morgen. Was können wir tun um klimaverträglicher zu bauen und damit dieser Verantwortung gerecht zu werden. Was hindert uns eigentlich daran?

Architects for Future (A4F) haben am 02. Juli 2021 einen offenen Brief an die Bauministerkonferenz geschickt mit Vorschlägen wie die Musterbauordnung zu einer MusterUMbauordnung weiterentwickelt werden könnte. Dabei drehen sich die Vorschläge vor allem um drei Themenfelder:

1.: Der Revitalisierung des Gebäudebestandes muss Vorrang eingeräumt werden

2.: Kreislauffähige Konstruktionsweisen

3.: Verwendung nachwachsender und recycelbarer Materialien

Unterstützt werden sie dabei u. a. von: dem Bund Deutscher Architekten, dem Bund Deutscher Landschaftsarchitekten, dem Bund Deutscher Baumeister, dem DGNB, der Deutschen Umwelthilfe, dem DIVB, Frau Prof. Dipl.-Ing. Annette Hillebrandt, Herrn Prof. Dirk E. Hebel, Herrn Prof. Eike Roswag-Klinge und Herrn Prof. Dr. Dr. h.c. Hans Joachim Schellnhuber.

Weiter unten finden Sie den offenen Brief an die Bauministerkonferenz, die Vorschläge von A4F für eine Muster(um)bauordnung, sowie das Begleitschreiben der BAK.

Architects for Future Deutschland e.V. ist ein bundesweit organisierter und tätiger Verein, der sich dafür einsetzt, dass der Gebäudesektor den erforderlichen Beitrag für das Erreichen der im Pariser Übereinkommen vereinbarten Klimaschutzziele leistet.

Thematisch passende Artikel:

Starten die BauministerInnen die Bauwende zur Einhaltung der Pariser Klimaziele?

Bei der BauministerInnenkonferenz, die von morgen bis zum kommenden Freitag andauert, hat die Politik die (letzte?) Chance, in Deutschland die Bauwende zur Einhaltung der Pariser Klimaziele einzuleiten

Der immer mehr in den Fokus der Wahrnehmung rückende Bausektor mit einem Anteil von fast 40 % des gesamten CO2-Ausstoßes ist einerseits der größte Verursacher der Klimakrise, andererseits auch der...

mehr
2021-09

Ordnung für den Bestand

„Gebt uns doch eine vereinfachte Bauordnung für das Bauen im Bestand“, lautete das Ergebnis einer Umfrage von Architects for Future (A4F) an ArchitektInnen und PlanerInnen. So entwickelte der...

mehr

Soll eine Bundesbauordnung kommen?

Die unterschiedlichen gesetzlichen Regeln machen das Bauen in Deutschland manchmal teuer und schwer. Das liegt mitunter an den föderal geregelten Landesbauordnungen der 16 Bundesländer. Natürlich...

mehr
2009-03

Gemeinden für Projekte gesucht Masterstudiengang stellt sich bautechnischen Herausforderungen

An der FH Frankfurt am Main University of Applied Sciences (FH FFM) werden sich im Sommersemester 2009 Studierende des Masterstudiengangs „Zukunftssicher Bauen – Sustainable Structures“ aktuellen...

mehr

Herausforderungen für Brückenbauer

Vortrag über die neue Brücke zum Mont St. Michel am 9. Juli 2009, Frankfurt/Main

Im Rahmen der Vortragsreihe „Herausforderungen für Ingenieure“, die der Fachbereichs 1: Architektur - Bauingenieurwesen - Geomatik der Fachhochschule Frankfurt am Main - University of Applied...

mehr