DAM Preis 2020

James Simon Galerie gewinnt

DAM Preis 2020 geht an die James-Simon-Galerie, Berlin, von David Chipperfield Architect

Das Gewinnerprojekt steht im Mittelpunkt der Ausstellung mit den 26 besten Bauten in und aus Deutschland. Bei der James-Simon-Galerie auf der Berliner Museumsinsel gelang den Architekten ein städtebaulicher Spagat. Es galt, an einer der prominentesten wie auch sensibelsten Stellen Berlins ein repräsentatives Eingangsgebäude zur Museumsinsel zu schaffen, das sich gleichzeitig der starken architektonischen Setzung des Ensembles aus Pergamon-, Neuem und Altem Museum, des Kupfergrabens und der inzwischen weitgehend fertiggestellten Rekonstruktion des Stadtschlosses ein- und unterordnet.

Die Präsentation zum DAM Preis 2020 zeigt aktuelle Architektur aus Deutschland und bemerkenswerte Projekte deutscher Architekturbüros in anderen Ländern. Eine Jury hat aus einer Longlist von über 100 zwischen Herbst 2017 und Frühjahr 2019 fertiggestellten

Gebäuden die 23 vorgestellten Bauensembles in Deutschland und drei Beispiele im Ausland ausgewählt. Aus dieser Shortlist wurden wiederrum fünf Bauten zu Finalisten für den DAM Preis 2020 nominiert, auf einer Juryfahrt begutachtet und schließlich das Gewinnerprojekt benannt.

Die Nominierten zum DAM Preis 2020

- ARCHITEKTEN WANNEMACHER UND MÖLLER
Wohn- und Geschäftshausensemble, Bielefeld
- BKK-3
Wohnvielfalt am Grasbrookpark, Hamburg
- BRANDLHUBER+EMDE, BURLON/MUCK PETZET ARCHITEKTEN
Terrassenhaus / Lobeblock, Berlin
- DAVID CHIPPERFIELD ARCHITECTS PREISTRÄGER
James-Simon-Galerie, Berlin
- DEADLINE ARCHITEKTEN – GRIFFIN JÜRGENS GBR
Frizz23, Berlin
- DÜRSCHINGER ARCHITEKTEN
Wiederaufbau Hofstelle Stiegler, Cadolzburg
- E2A FINALIST
taz Redaktions- und Verlagsgebäude, Berlin
- FLORIAN NAGLER ARCHITEKTEN
Wiederaufbau St. Martha, Nürnberg
- FLORIAN NAGLER ARCHITEKTEN FINALIST
Eingangsgebäude Freilichtmuseum, Glentleiten
- HENPOHL ARCHITEKTEN
Haus am Buddenturm, Münster
- HILD UND K
Wohnen an der Prinzregentenstraße, München
- HIRNER & RIEHL
Bellevue di Monaco, München
- HIPPMANN ARCHITEKTEN
club traube, Stuttgart
- JSWD
Flow Tower, Köln
- LIMBROCK TUBBESING
Klopstockhöfe, Hamburg
- NAUMANN WASSERKAMPF ARCHITEKTEN
„Erstling“, elterlicher Alterssitz, Roetgen-Rott
- NKBAK FINALIST
Stylepark Neubau am Peterskirchhof, Frankfurt am Main
- ORANGE ARCHITEKTEN FINALIST
„einfach gebaut“, Wohnhaus, Berlin
- SCHNEIDER + SCHUMACHER
Kostengünstiger Wohnungsbau, Frankfurt am Main
- STAAB ARCHITEKTEN
Design Fakultät Hochschule München (Erweiterung, Modernisierung Zeughaus), München
- STEFAN FORSTER ARCHITEKTEN
Wohnhaus Schlossstraße, Frankfurt/Main
- STUDIO GRÜNDER KIRFEL
Neue Remise Schloss Bedheim, Bedheim
- SUMMACUMFEMMER
Haus B., Ottendorf

AUSLAND
- ACKERMANN + RAFF
Magyizin Hospital, Magyizin, Myanmar
- DESIGNBUILD (Hochschule für Angewandte Wissenschaften München, Ursula Hartig)
Kulturzentrum Chamanga, Chamanga, Ecuador
- BOLLES + WILSON
Teatri Andon Z. Çajupi, Korçë, Albanien

Ausstellung im DAM

Alle Arbeiten sind ab sofort zu sehen im DAM bis 10. Mai
Ausstellung Website: www.dam-preis.de
Ort
DAM Deutsches Architekturmuseum
Schaumainkai 43
Frankfurt am Main

Thematisch passende Artikel:

2019-02

James Simon Galerie, Berlin, fertig gebaut

Mitte Dezember 2018 war es dann soweit: In der James-Simon-Galerie fand in Anwesenheit von Kulturstaatsministerin Monika Grütters und des Parlamentarischen Staatssekretärs beim Bundesminister des...

mehr
2020-02

Betonfertigteile aus weißem Sichtbeton

Bestimmendes Element der James-Simon-Galerie von Chipperfield Architekten, Berlin, sind die Kolonnaden aus Betonfertigteilen – hergestellt mit Dyckerhoff WEISS. Ca. 9?m ragen die 92 quadratischen...

mehr
2020-07/08

Oberflächenschutz für die James-Simon-Galerie

Das vielbeachtete Eingangsgebäude von David Chipperfield Architects auf der Berliner Museumsinsel beeindruckt unter anderem auch durch die perlgrauen, gestrahlten Oberflächen sämtlicher...

mehr
2016-01

Erweiterung des „ARoS Aarhus Art Museum” en.aros.dk, www.shl.dk, jamesturrell.com

Das „ARoS Aarhus Art Museum” im dänischen Aarhus hat eine lange Geschichte. Als erstes Museum Dänemarks, das nicht in Kopenhagen steht, wurde es 1859 als „Aarhus Kunstmuseum“ gegründet. Seit...

mehr
2018-04

James Simon Galerie

„So nicht, Mr. Chipperfield!“ lautete vor Jahren der Titel eines Artikels in der FAZ. Chipperfield hatte im Wettbewerb 1999 einen schlichten Baukörper hinter einer schlichten Fassade aus...

mehr