O&O Baukunst

Großer Österreichischer Staatspreis 2020 für Laurids Ortner & Manfred Ortner

Auf Vorschlag des Österreichischen Kunstsenats wurden Laurids Ortner und Manfred Ortner die höchste Auszeichnung der Republik Österreich für ein künstlerisch herausragendes Lebenswerk zuerkannt. Der Kunstsenat begründet seine Entscheidung mit den Worten: "O&O Baukunst steht für eine Architektur, die - ohne Anbiederung - mit der Stadt, mit der historischen Substanz kommuniziert und auf ideologische Einschreibungen und Umbruchsituationen reagiert. Die Fassaden aus z.B. Ziegel, Backstein oder Basalt und deren differenzierte Texturen sind ebenso immer neu gewählte Antworten auf den jeweiligen Ort.“

 
Laurids und Manfred Ortner gründen das gemeinsame Architekturbüro, Ortner Architekten, 1987 in Düsseldorf. 1990 wurde das Büro in Ortner & Ortner Baukunst umbenannt. Weitere Standorte entstanden 2006 in Wien, Berlin und in Köln. Seit 2011 sind Roland Duda, Christian Heuchel, Florian Matzker und Markus Penell Partner bei O&O Baukunst. 2011 wurde O&O Depot in Berlin gegründet. Heute arbeiten an den drei Standorten Berlin, Köln und Wien 100 Mitarbeiter. Das komplette Profil finden Sie unter ortner-ortner.com.

Eine Auswahl ihrer Bauten:

Stadtteilzentrum Brüser Berg, Bonn 1987 - 1993
MuseumsQuartier Wien, Wien 1990 - 2001
Wien Mitte (mit Neumann Steiner) Wien 1990 - 2004
Europäisches Design Depot, Klagenfurt 1992 - 1994
S.L.U.B. Sächsische Landesbibliothek, Staats- und Universitätsbibliothek Dresden 1996 - 2001
Theater- und Kulturzentrum Schauspielhaus Zürich 1996 - 2000
LAV Landesarchiv NRW, Duisburg 2004 - 2014
Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch, Berlin 2014 - 2018 Libelle auf dem Leopoldmuseum, MuseumsQuartier Wien 2007 - 2020
Daimler Offices Vaihingen Stuttgart 2018 - 2020
Daimler Trucks Campus Leinfelden - Echterdingen 2017 - 2021
Campus Wüstenrot & Württembergische AG Ludwigsburg 2014 - 2023
Siemensstadt 2.0 Berlin – Gewonnener städtebaulicher Wettbewerb 2020
Parkstadt Süd Köln 2015 - 2030
Urbane Mitte Am Gleisdreieck Berlin 2016 – 2025
Alexander Tower Berlin 2016 - 2025

Thematisch passende Artikel:

Neubau des Deutschen Gewerkschaftsbundes, Berlin

Ortner & Ortner Baukunst hat im wettbewerblichen Gutachterverfahren den 1. Preis für den Neubau der Bundesvorstandsverwaltung des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) in Berlin erhalten

Noch steht das Gewerkschaftshaus der DGB aus dem Jahre 1964 im Berliner Bezirk Tempelhof-Schöneberg. Doch Anfang 2018 wird im Rahmen der Neustrukturierung und Optimierung der Grundstücksnutzung die...

mehr
2018-05

Menschen

Bereits am 20. März 2018 verstarb der Architekt Manfred Prasser. Der am 12. Juli 1932 in Chemnitz geborene war unter anderem beteiligt am Bau des Palastes der Republik, des Friedrichstadt-Palastes...

mehr

Auseinandersetzungen in Duisburg

Was sich ein Jurymitglied vor Jahren zum Entwurf von Ortner und Ortner für den Neubau eines Landesarchivs wünschte, könnte jetzt - aber ganz anders - in Erfüllung gehen

Es wird – es soll? – das größte Archiv in Deutschland werden. 2012 sollte der Bau eröffnet werden, dann türmen sich auf etwa 148 Regalkilometern Archivgut eines ganzen Landes; des Landes NRW....

mehr
2011-03

Neubau Landesarchiv in Duisburg in Frage gestellt www.ortner.at

Es sollte einmal das größte Archiv in Deutschland werden. 2012 wollte man das Haus eröffnen, in seinen Mauern etwa 148 Regalkilometern Archivgut des Landes NRW. „Landesarchiv“ heißen Institution...

mehr

bayerwaldzyklus peter haimerl . architektur

Eine Ausstellung im Bielefelder Kunstverein, noch bis zum 7. Juli 2019

Noch bis zum 7. Juli 2019 zeigt der Bielefelder Kunstverein in der alle zwei Jahre stattfindenden Ausstellungsreihe »Baukunst« den Münchner Architekten Peter Haimerl, einen der interessantesten und...

mehr