Für das Bauen von morgen

BMI und BBSR fördern Forschungs- und Entwicklungsvorhaben für das Bauen von morgen und starten einen Förderaufruf

Bis zum 1. Juni 2021 können Projektideen für das Bauen von morgen beim BBSR eingereicht werden. Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) und das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) starten zum 15. Februar 2021 die Förderrunde des Innovationsprogramms Zukunft Bau. Bewerben können sich alle Einrichtungen und Unternehmen, die sich mit Forschungs- und Entwicklungsprojekten in den Bereichen Bauwesen, Architektur sowie Bau- und Wohnungswirtschaft befassen.

Die Förderung ist für alle Forschungsthemen offen, die zur nachhaltigen Entwicklung des Gebäudebereichs beitragen. Dazu zählen beispielsweise Projekte, die Klimaneutralität und Klimaanpassung in Gebäuden voranbringen, neue Lösungen für ressourceneffizientes und bezahlbares Bauen entwickeln oder innovative Lösungen in den Bereichen Baukultur und Architektur erarbeiten. Ein besonderer Schwerpunkt liegt bei dieser Förderrunde auf den Klimaschutz im Gebäudebereich. Gefördert werden Projekte, die einen Hochbaubezug als Schwerpunkt aufweisen. (Nicht gefördert werden Arbeiten aus den Fachgebieten Brückenbau und Straßenbau.)

Das Fördersystem bietet je nach Kategorie – Grundlagenforschung, industrielle Forschung sowie experimentelle Entwicklung – Zuwendungen mit unterschiedlichem Förderanteil für die Durchführung von Projekten. Anliegen ist es, die Zusammenarbeit zwischen Hochschulen und Forschungseinrichtungen mit gewerblichen oder industriellen Partnernzu stärken, vor allem auch kleine und mittelständische Unternehmen. Verbindlicher Bestandteil jedes geförderten Projekts ist die Verbreitung, praxisnahe Aufbereitung und anwendungsgerechte Kommunikation der Forschungserkenntnisse.

Für Fragen zur neuen Förderrunde 2021 hat das BBSR eine Hotline eingerichtet:  +49 228 99401-1616.

Weitere Informationen online auf der Zukunft Bau Webseite.

Seit der Gründung von "Zukunft Bau" im Jahr 2006 wurden bereits über 1.200 Forschungsprojekte und mehr als 70 Modellvorhaben mit über 140 Millionen Euro Bundesmitteln unterstützt. Diese Erfolgsgeschichte setzt das BMI gemeinsam mit dem BBSR fort. Hinter der Forschungsförderung von Zukunft Bau steht der Anspruch, eine nachhaltige Entwicklung des Gebäudesektors insgesamt zu unterstützen. Ein zentrales Anliegen ist dabei der Transfer von Forschungsergebnissen in die Praxis. Das stärkt die Innovationskraft des Bauwesens.

Thematisch passende Artikel:

2019-10

Jetzt aber schnell: Projekte für das Bauen von morgen gesucht

Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) und das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) haben im August bereits die Förderrunde des neu zugeschnittenen...

mehr
2019-12

Bauen im Wandel Zukunft Bau Kongress 2019

Unter dem Titel „JETZT! Bauen im Wandel“ laden das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) und das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) am 3./?4. Dezember 2019...

mehr

Innovative Projekte für das Bauen von morgen gesucht

Neue Förderrunde des Innovationsprogramms Zukunft Bau gestartet

Das Innovationsprogramm Zukunft Bau des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat (BMI) setzt mit den Programmteilen Zukunft Bau Forschungsförderung, Zukunft Bau Ressortforschung und Zukunft...

mehr
2021-03

Deutscher Architekturpreis ausgelobt

Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) und die Bundesarchitektenkammer haben Ende Januar den Deutschen Architekturpreis 2021 ausgelobt. Bis zum 7. April 2021 können Bauwerke...

mehr

Zukunft Bau sucht Förderprojekte

1.200 Forschungsprojekte, 70 Modellvorhaben, 140 Millionen Euro. Das ist die Bilanz der beiden Bundesministerien BMI und BBSR seit der Gründung 2006 der Initiative Zukunft Bau. Gefördert werden...

mehr