Technologien für Architekturen der Zukunft

Abendveranstaltung am 22. Juni 2010, München

Inwiefern können durch die Integration neuer Technologien Räume entstehen, die uns bewegen und in denen wir uns im besten Fall ein Stück weit mehr „zu Hause“ fühlen? Kann so Architektur eine angemessene Antwort auf die veränderten Bedürfnisse einer mobilen, global vernetzten Gesellschaft geben? In zwei Impulsvorträgen stellen Tim Edler vom Berliner Büro realities:united, das mit seiner Fassadeninstallation BIX für das Kunsthaus Graz bekannt wurde, und Mette Ramsgard Thomsen, Leiterin des Centers for Information Technology and Architecture CITA an der Kunstakademie in Kopenhagen, aktuelle Projekte an der Schnittstelle von Architektur und Technologie vor.

Im anschließenden gemeinsamen Gespräch mit dem Architekten Amandus Sattler wird es u.a. um folgende Fragen gehen: Wie wirkt sich die zunehmende Durchdringung unseres Alltags durch neue Technologien auf die Architektur aus? Bleiben die integrierten Technologien unsichtbar – oder können sie auch zu einem Gestaltungsmittel der Architektur werden? Erwartet uns in naher Zukunft eine „Dynamisierung der Architektur“ – Gebäude, die sich in ihrem Ausdruck, ihrer Atmosphäre oder ihrer inneren Organisation ändern lassen? Und was bedeutet das für den Menschen? Wie werden wir in diesen High- Tech Räumen leben? Wollen wir das überhaupt?

Der Abend ist eine Kooperation von der Technischen Universität München mit der jungen Architekturplattform plan a. Die Publikation von plan a: Sensing Space – Technologien für Architekturen der Zukunft  (Juni ´09, jovis Verlag), widmet sich den Potentialen neuer Technologien als integrativem, gestaltbildenden Bestandteil von Architektur und stellt u.a. die Arbeiten von realities:united und Mette R. Thomsen vor.

Veranstaltung: Vorhoelzer Forum mit Vorträgen und Diskussion
Ort: TUM, Fakultät für Architektur, Raum 5170, 5. OG, Südterrasse, Arcisstr. 21, 80333 München
Zeit: 22. Juni 2010, 19 Uhr
Weitere Informationen: Eintritt frei.
Internet: www.ar.tum.de

Thematisch passende Artikel:

Sensing Spaces

Filmvortrag mit anschließender Diskussion am 3. Juni 2009, Berlin

Jan und Tim Edler von realities:united arbeiten an der Schnittstelle von Architektur, Kunst und Kommunikation und wurden dafür jüngst mit dem Förderungspreis der Sektion Baukunst der Akademie der...

mehr

Lightopia

Vorträge MVRDV / Moritz Waldemeyer / realities:united bei Vitra

Lichtdesign und die Zukunft des Lichts sind die zentralen Themen der aktuellen Ausstellung »Lightopia« (28.09.2013 - 16.03.2014) im Vitra Design Museum. Diesen stehen aber auch im Mittelpunkt von...

mehr
2019-12

Urbane Inspirationsquelle

Urbex Style wurde aus dem Konzept der Stadterkundung geboren. Die Erkundung stillgelegter städtischer Gebäude und neuer unbewohnter Architekturen war die Inspirationsquelle für diese Kollektion aus...

mehr

Schnittstelle _ architektur _ wasser in der Praxis

Architekten- und Planertag am 19. September 2013 in Rendsburg/Büdelsdorf

Universal Design, Klimawandel, urbanes Grün, Landschaft – Architektur – Stadt. Das sind die Themen, die die Firma ACO bewogen haben, auch in diesem Jahr einen Architekten- und Planertag zu...

mehr

BIX – die Medienfassade

Installation von realities:united 2003 im MoMA

BIX ist die 900m2 große Licht- und Medieninstallation in der Fassade des Grazer Kunsthauses. Sie erlaubt es, die Fassade wie einen Monitor zu programmieren und Projektionen, Animationen oder...

mehr