Schnittwerk

Werkausstellung Giuliani Hönger Architekten vom 22. Januar bis 4. März 2010, Berlin

Die Schweizer Architekten Lorenzo Giuliani und Christian Hönger gründeten nach ihrer Ausbildung an der ETH ein gemeinsames Büro in Zürich, mit heute 20 Mitarbeitern. Mit regelmäßigen Wettbewerbserfolgen haben sie sich in der Schweizer Architekturszene einen Namen gemacht. Eines der Schlüsselprojekte ist die Fachhochschule Sihlhof in Zürich (2000-2003), die mehrere Architekturpreise erhielt und weit über die Schweiz hinaus bekannt ist. Mehrere große Projekte wie das Fachhochschulzentrum in St. Gallen (2003-2012), das Hochschulzentrum vonRoll der Uni Bern und PH Bern (2005-2010) und eine Seniorenresidenz in einem Zürcher Vorort (2007-2011) sind zur Zeit in Planung bzw. Realisierung. 

Die Ausstellung Schnittwerk führt durch eine Auswahl aktueller Bauten des Architekturbüros und wirft die Frage auf, wie stadtfähige und identitätsstiftende Architektur entstehen kann. Die stetige Auseinandersetzung mit den Beziehungen zwischen Gebäude und Umgebung, Raum und Raumprogramm, Konstruktion und Ausdruck sowie Auftraggeber und Architekt wird anhand der Projekte veranschaulicht. Mit fotografischen Silhouettenbildern, Schnittmodellen und Schichten-rissen werden die architektonischen Interessen an Mehrdeutigkeit, Raumfiguren und Körperhaftig-keit von giuliani.hönger ersichtlich. Gezeigt werden neben der bereits fertig gestellten Fachhoch-schule Sihlhof mehrere in Bau und Planung befindliche Projekte: das oben benannte Hochschul-zentrum vonRoll mit dem Hörsaalzentrum (2005–2010), das Fachhochschulzentrum in St. Gallen sowie das Innovationszentrum Hilti in Schaan (2008-2013). Unter der Rubrik Beziehung legen die Bauherren oder Nutzer in Interviews ihre Sicht der Projekte und Bauten dar.

Veranstaltung: Werkausstellung Giuliani Höger, Zürich
Ort: Aedes am Pfefferberg, Christinenstr. 18-19, 10119 Berlin
Zeit: 22. Januar – 4. März 2010, Di bis Fr 11 - 18.30 Uhr, Sa bis So 13 - 17 Uhr
Weitere Informationen: Die Eröffnung findet am 22. Januar 2010 um 18.30 Uhr statt. Zur Ausstellung erscheint die Publikation giuliani.hönger Schnittwerk mit Beiträgen von Lorenzo Giuliani, Christian Hönger, Martin Tschanz und Fotografien von Walter Mair, Karin Gauch, Fabien Schwartz im gta Verlag, Zürich 2010, 20 €, ISBN 978-3-85676-279-7.
Internet: www.aedes-arc.de  

Thematisch passende Artikel:

2012-09

Prämierte Bauten www.bestarchitects.de

Zum siebten Mal ist die Entscheidung im „best architects award“ gefallen, der sich als Architekturauszeichnung im deutschsprachigen Raum – nicht zuletzt wegen seiner hochwertigen Dokumentation –...

mehr

„Bauten und Spekulationen“

Werk-Ausstellung von Ballmoos Krucker Architekten – Zürich vom 23. Januar bis 5. März 2009, Berlin

Die Ausstellung „Bauten und Spekulationen“ der Schweizer Architekten von Ballmoos Krucker ist Teil der Veranstaltungsreihe „Baukunst im Dialog“ der Schweizerischen Botschaft in Berlin zur...

mehr
2019-01

Vorschau DBZ 02 | 2019

Man sagt, in der Schweiz gibt es die besten Beton-Bauwerke. Was zum einen an den Planern liegt, zum anderen aber auch an den ausführenden Unternehmen. Grund genug für uns, für die Februarausgabe...

mehr

Dialog der Konstrukteure

Ausstellung über die Zusammenarbeit von Ingenieur und Architekt in der Schweiz vom 5. März bis 2. Mai 2010, Berlin

Mit der industriellen Revolution hat sich neben dem bereits existierenden Berufsbild des Architekten und Baumeisters dasjenige des Bauingenieurs entwickelt. Das daraus entstandene Spannungsfeld um die...

mehr

Close-up

Werkausstellung Graber Pulver Architekten vom 19. bis 30. Juni 2009, Berlin

Die Ausstellung Close-up zeigt eine Momentaufnahme der aktuellen Tätigkeit des jungen Züricher Architekturbüros Graber Pulver. Präsentiert werden Projekte unterschiedlicher Entwicklungsphasen –...

mehr