Zukunftsfähigkeit der Bauwirtschaft

Forschungskonferenz „Planen, Bauen, Gestalten, Kommunizieren im 21. Jahrhundert“ am 14. und 15. Juli 2009, Weimar

Im Juli beschäftigt sich die inter- und transdisziplinäre Forschungskonferenz „Planen, Bauen, Gestalten, Kommunizieren im 21. Jahrhundert“ in Weimar mit der Frage, welchen Beitrag Hochschulen, Industrie und Wirtschaft im Hinblick auf die großen Herausforderungen Klimaschutz, Ressourcenschutz und demografischer Wandel leisten können.

Die am 14. und 15. Juli 2009 stattfindende Konferenz wird sich vor allem der These widmen, dass eine stärkere Verknüpfung der Disziplinen schneller zu umfassenderen und ausgewogeneren Lösungen führt und damit die Zukunftsfähigkeit der Bauwirtschaft maßgeblich mitbestimmt wird. Die vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS), unter der Schirmherrschaft von Bundesminister Wolfgang Tiefensee, und der Bauhaus-Universität Weimar veranstaltete Tagung geht vor allem auf die dafür notwendigen Rahmenbedingungen ein. Ist die Forschungsförderung diesbezüglich richtig aufgestellt? Wie können Forschungsergebnisse schneller zur Anwendung gebracht werden? Wo müssen Disziplinen stärker zusammenarbeiten?

Mit dem Planen, Bauen, Gestalten und Kommunizieren befassen sich derzeit eine Reihe wissenschaftlicher Disziplinen parallel. Entsprechend unterschiedlich sind die Perspektiven, die Forschungsmethodik und die Problemlösungsansätze. Allen Disziplinen gemeinsam ist, dass sie Innovationspotenziale erschließen wollen. Damit können neue Lösungen speziell für nachhaltiges und energieeffizientes Bauen, für eine zukunftsfähige Stadtentwicklung und für einen intelligenten Verkehr geschaffen werden. Ziel der Konferenz ist es daher, erforderliche Rahmenbedingungen sowie mögliche Inhalte für interdisziplinäre Forschungsprogramme zum „Planen, Bauen, Gestalten und Kommunizieren im 21. Jahrhundert“ abzuleiten. Dabei stehen besonders die Aspekte demografischer Wandel, Klimawandel und Ressourcenknappheit im Mittelpunkt der Diskussion.

Neben Wissenschaftlern aus Hochschulen und Forschungseinrichtungen, Mitgliedern von Verbänden und Organisationen, Vertretern aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft sowie Unternehmens- und Organisationsberatern sind insbesondere Studierende aufgerufen, an der interaktiv ausgerichteten Konferenz teilzunehmen. Sie sind es, die ihrem beruflichen Werdegang aufgefordert sein werden, inter- und transdisziplinäres Denken anzuwenden, um den Herausforderungen von morgen gerecht zu werden.

Veranstaltung: Forschungskonferenz „Planen, Bauen, Gestalten, Kommunizieren im 21. Jahrhundert“
Ort: Congress Centrum Neue Weimarhalle, Unesco-Platz 1, 99423 Weimar
Zeit: 14./15. Juli 2009
Weitere Informationen: Bei Anmeldungen bis zum 7. Juni 2009 gilt der Frühbucherpreis von 60 Euro (Studierende 15 Euro), ab dem 8. Juni 2009 beträgt die Teilnehmergebühr 80 Euro (Studierende 25 Euro).
Internet: www.uni-weimar.de

Weitere Informationen zum Download:

Thematisch passende Artikel:

The Future Envelope 5

Technology Transfer Conference on Building Envelopes, TU Delft, 19. Mai 2011

Rasant entstehen rund um uns herum immer neue Technologien und Materialien; und während andere Disziplinen schnelle Fortschritte machen, scheint es, als wäre die Bauindustrie sehr zögerlich, wenn...

mehr
2010-07

MediaArchitecture Interdisziplinärer Master-Studiengang an der Bauhaus-Universität Weimar

Im Wintersemester 2010/2011 startet erneut der postgraduale, interdisziplinäre Master-Studiengang MediaArchitecture der Fakultäten Architektur und Medien an der Bauhaus-Universität Weimar. Dieser...

mehr

Intelligente Verbindungen

Erste Fachtagung zu den Wechselwirkungen zwischen Technik, Design, Textilien und Mode vom 12. bis 14. März 2009, Krefeld-Linn

Bei der Gestaltung von Wohntextilien bezieht die Mönchengladbacher Studentin Eva-Maria Flacke nicht nur Farbe, sondern auch elektrische Kabel, Membranen, Bänder und Leuchtdioden in das Konzept ein....

mehr
2022-12

Interdisziplinäre Ringvorlesung

Die Ringvorlesung »Equity at ­Bauhaus« ist ein offenes Format im Rahmen der Initiative »Neues Europäisches Bauhaus« an der Bauhaus-Universität Weimar. Sie adressiert dringende Fragen an der...

mehr

Stadtgespräche

4. Internationales Symposium Architekturvermittlung am 27./28. April 2012, Weimar

Baukultur liegt derzeit im Trend. Politik und Wirtschaft erkennen immer klarer, wie bestimmend Kreativität und Gestaltungsniveau für die Lebensweise und die Wettbewerbsfähigkeit unserer...

mehr