Zukunft für Meisterhäuser

Baubeginn für Wiederaufbau der Bauhaushäuser für 2011 geplant

Der Direktor der Stiftung Bauhaus Dessau, Philipp Oswalt, hat die einstimmige Entscheidung des Bauausschusses der Stadt Dessau-Roßlau begrüßt, das Berliner Architekturbüro Bruno Fioretti Marquez mit dem Wiederaufbau des Meisterhauses Gropius und des Hauses Moholy-Nagy zu beauftragen. „Dieses einmütige Votum spricht für die Qualität des Vorschlags der Architekten, welcher der Rekonstruktionsdebatte in Deutschland einen wichtigen Impuls geben werden. Es ist eine zeitgenössische Antwort auf eine historische Frage und wird die Geschichte des Meisterhauses Gropius ebenso erzählen wie die Zerstörung und bauliche Überformung der vergangenen Jahrzehnte“, sagte Oswalt. Der Direktor der Bauhausstiftung sprach von einem sensiblen Zugang, dem Weltkulturerbe Meisterhausensemble beide Häuser zurückzugeben.

Die Architekten Donatella Fioretti und Piero Bruno, die beide aus Italien stammen, sowie José Gutierrez Marquez, der aus Argentinien nach Berlin kam, hatten damit geworben, „die Bilder des kollektiven Gedächtnisses mit allen Unschärfen und Abstraktionen neu zu interpretieren und damit Erinnerungen an die Ursprungsidee des Gipsmodells vom Haus Gropius zu wecken.“ Das Büro hat Erfahrung mit Bauen im Bestand, betreut Projekte in den Vereinigten Staaten, Russland der Schweiz und Italien und wurde für die  „Mittelpunktbibliothek Köpenick“ im Jahre 2009 mit einer Auszeichnung des Architekturpreises Berlin bedacht.

Der Bauausschuss der Stadt Dessau-Roßlau war dem einstimmigen Votum der  internationalen Jury gefolgt, der neben dem Kultusminister des Landes Sachsen-Anhalt, Jan-Hendrik Olbertz, dem Direktor der Stiftung Bauhaus Dessau, Philipp Oswalt, auch der britische Architekt Sir David Chipperfield beratend angehörte. Die Pläne der Architekten sollen bei einer öffentlichen Veranstaltung in den Bauhausbauten in Dessau im Juni vorgestellt werden. Der Baubeginn ist für 2011 geplant.

Internet: www.bauhaus-dessau.de  

Thematisch passende Artikel:

DAM Preis für Architektur in Deutschland geht nach Dessau

Die 22 besten Bauten in\aus Deutschland ab Januar 2016 im DAM, Frankfurt a. M.

Die Gewinner des DAM Preises für Architektur in Deutschland 2015 sind die Neuen Meisterhäuser in Dessau des Architekturbüros Bruno Fioretti Marquez.. Die Rekonstruktionsdebatte wurde erneut...

mehr

Roter Faden in Dessau

Veranstaltungsprogramm zur IBA Stadtpräsentation, Dessau-Roßlau

Die Vorbereitungen für die IBA Stadtpräsentation in Dessau-Roßlau laufen auf Hochtouren. In der Tradition von Aufklärung und Moderne leistet die Stadt aufgrund des demografischen Wandels erneut...

mehr
2014-01

Bauhausdirektor entlassen www.bauhaus-dessau.de

Schlechte Stimmung in Dessau: Am 22. November 2013 gab der Stiftungsrat der Stiftung Bauhaus Dessau auf einer Pressekonferenz bekannt, dass die Direktorenstelle des Bauhauses neuausgeschrieben werde....

mehr

Öffnung und Diskurs

Architekt und Publizist Philipp Oswalt übernimmt Regie des Bauhauses Dessau

Am 1. März 2009 hat Philipp Oswalt sein Amt als neuer Direktor des Bauhauses Dessau angetreten. Oswalt wurde international bekannt durch die Forschungsprojekte „Schrumpfende Städte“ und „Urban...

mehr

Laubenganghäuser in die Welterbe-Liste?

Forschungsprojekt rekonstruiert Urzustand der Laubenganghäuser des Bauhaus-Direktors von 1928 bis 1930 Hannes Meyer

In den kommenden Tagen entscheidet die UNESCO über die Aufnahme der Dessauer Laubenganghäuser in die Welterbe-Liste. Die fünf Häuser verwirklichte das Bauhaus unter der Leitung des Schweizer...

mehr