DAM Symposium

Social Scale

Das Auftaktsymposium im Deutschen Architekturmuseum DAm zur Ausstellung »Making Heimat. Germany, Arrival Country« beleuchtet am 3. März 2017 sowohl bauliche Maßstäbe als auch gesellschaftliche Voraussetzungen zum Thema bezahlbares Wohnen für alle

Die Ausstellung „Making Heimat. Germany, Arrival Country“, die das Deutsche Architekturmuseum für den Deutschen Pavillon auf der 15. Internationalen Architekturausstellung 2016 – La Biennale di Venezia realisierte, wird vom 4. März bis 10. September 2017 mit aktualisierten und erweiterten Themenfeldern auf zwei Geschossen im DAM präsentiert.

Die aktuelle Flüchtlingssituation und die Anforderungen an Ankunftsstadtviertel berühren sich an einem entscheidenden Punkt: Es gibt in Deutschland eine Wohnungskrise. Daher werden ebenfalls ausgewählte und aktuelle Wohnungsbauprojekte aus diversen deutschen Großstädten präsentiert, die den Weg weisen in Richtung bezahlbares Wohnen für alle. Zur Eröffnung findet zu diesem Schnittpunkt von Wohnen und Migration am 3. März ein ganztägiges Symposium unter dem Titel „Social Scale“ statt.

In vier Podiumsrunden werden vier Projekte exemplarisch vorgestellt, die verschiedenen Maßstäben entsprechen. Projekte für 50, 100, 500 Personen sowie internationale Projekte werden hinsichtlich Praktikabilität, Integrationspotential und langfristige Nutzung untersucht.

Es geht nicht nur um räumliche Dichte, sondern auch um die soziale Durchmischung. Wie viel Integrationspotential haben unterschiedliche Standorte in Großstädten, Kleinstädten, Stadtteilen und auf dem Land? Was sind die baulichen, aber auch gesellschaftlichen Voraussetzungen, damit Integration gelingen kann? Entstehen modellhafte Beispiele, die in ähnlicher Weise im ganzen Land umgesetzt werden können und können diese Leuchtturmprojekte skaliert werden? Wer muss in die Planung mit eingebunden werden, damit es zu einem erfolgreichen Integrationsprojekt werden kann? Dazu können auch Projekte aus dem Ausland neue Ansätze bieten und den Blick weiten.

Social Scale
Symposium zur Ausstellung Making Heimat. Germany, Arrival Country

3. März 2017, 9.30 – 18.00 Uhr
im Auditorium des Deutschen Architekturmuseum (DAM) Frankfurt am Main
Eintritt 30 € (inkl. Mittagstisch, Kaffee, Kuchen)
Anmeldungen an info@makingheimat.de

Mitglieder der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen können mit dem Besuch dieses Symposiums gemäß § 3 der Fortbildungsordnung der AKH 5 Fortbildungspunkte erwerben.

Weitere Informationen unter:
www.dam-online.de/veranstaltungen und www.makingheimat.de

Thematisch passende Artikel:

Shortlist zum DAM-Preis 2018 steht

Aus rund 100 Nominierungen hat eine Jury jetzt 22 Projekte für die Shortlist ausgewählt

Seit 2007 werden mit dem DAM Preis für Architektur in Deutschland jährlich herausragende Bauten ausgezeichnet. Der Preis wird 2018 zum zweiten Mal in einem gestaffelten Juryverfahren vergeben. Nach...

mehr

25 Jahre DAM

Das Deutsche Architekturmuseum, Frankfurt feiert sein Jubiläum mit Ausstellungen über Ben Willikens und das Deutsche Architektur Jahrbuch

Das Deutsche Architekturmuseum wurde vor 25 Jahren als erster Neubau in einer Reihe von Ausstellungshäusern am südlichen Mainufer eröffnet. Mit seiner Sammlung und einem breit gefächerten...

mehr
2021-03

DAM Preis für Architektur 2021 verliehen

Der DAM Preis 2021 ist entschieden: Gewonnen hat den vom Deutschen Architekturmuseum DAM bereits zum fünften Mal in enger Zusammenarbeit mit JUNG als Kooperationspartner ausgelobten Preis die Arge...

mehr

DAM Preis für Architektur 2021 verliehen

Auszeichnung geht an "Werk12", München

Der DAM Preis 2021 ist entschieden, gewonnen hat den vom Deutschen Architekturmuseum (DAM) bereits zum fünften Mal in enger Zusammenarbeit mit JUNG als Kooperationspartner ausgelobten Preis die Arge...

mehr
2016-10

Leuchtturmprojekte in Holz

Uns wunderte es natürlich nicht, dass Tom Kaden (Kaden + Lager, Berlin) als unser Heftpate zum Thema Holz seinen Schwerpunkt gleich auf unseren Anspruch an die integralen Prozesse beim Planen, Bauen...

mehr