Simulation und Modell

Internationale Tagung an der Bauhaus-Universität Weimar zur Schnittstelle von Informatik und Architektur, im Juli 2009. Ein Rückblick

Das 18. Internationale Kolloquium über Anwendungen der Informatik und Mathematik in Architektur und Bauwesen (IKM) an der Bauhaus-Universität Weimar (7. bis 9. Juli) unter der organisatorischen Leitung von Prof. Klaus Gürlebeck, Professur Angewandte Mathematik und Prof. Carsten Koenke, Professur Baustatik der Fakultät Bauingenieurwesen widmete sich den neuesten Entwicklung in Modellierung und Simulation. Dazu konnten namhafte Referenten aus Wissenschaft und Praxis gewonnen werden, die an insgesamt drei Tagen einen Überblick über die neuesten Ergebnisse auf diesen Gebieten lieferten und somit den insgesamt 101 Tagungsteilnehmern vielfältige Anregungen für einen intensiven Austausch gaben.

Die seit 1961 regelmäßig stattfindende Tagung verfolgt das Ziel, den wissenschaftlichen Austausch von Architekten, Mathematikern, Informatikern und Ingenieuren zu fördern. Der interdisziplinäre Charakter dieser Tagung bietet den Teilnehmern gute Möglichkeiten, neue Themenstellungen zu erkennen und Partner für die Anwendung theoretischer Resultate zu finden. So sprach beispielsweise Prof. Günther Meschke vom Lehrstuhl für Statik und Dynamik an der Ruhr-Universität Bochum zur mechanischen und mathematischen Modellierung des menschlichen Auges und stellte effiziente mathematische Verfahren zur Lösung der entstanden Gleichungen auf verschiedenen Größenskalen vor. Damit wurde exemplarisch der interdisziplinäre Charakter der Tagung gezeigt, indem Methoden, die in den klassischen Ingenieurwissenschaften begründet wurden nun auf biomechanische Probleme übertragen werden.

In diesem Jahr ist das IKM internationaler geworden, die Ausstrahlung der Konferenz reicht inzwischen bis nach Mexiko, China und Japan. Durch die Einbindung des Graduiertenkollegs „Modellqualitäten“ der Fakultät Bauingenieurwesen haben sich auch die Möglichkeiten des wissenschaftlichen Nachwuchses, frühzeitig Kontakt zu den internationalen Forschungsgruppen zu finden, deutlich verbessert.

Weitere Informationen zur Tagung unter IKM

Thematisch passende Artikel:

2017-03

Stiftungsprofessur „Digitalisiertes Bauen www.oth-regensburg.de

Die Bayerische Bauwirtschaft stiftet der Fakultät Bauingenieurwesen der OTH Regensburg eine Professur „Digitalisiertes Bauen“ und eine wissenschaftliche Mitarbeiterstelle für die nächsten fünf...

mehr

Energetische Zukunft von Bauwerken

Weimarer Bauphysiktagung am 28./29. September 2011, Weimar

Welchen Beitrag können Gebäude leisten, um nachhaltig zur Energiewende beizutragen? Welche neuen Anforderungen an Schall- und Wärmeschutz werden zukünftig berücksichtigt werden müssen? Zu diesen...

mehr
2015-05

Uni Weimar zeigt Forschung auf der Hannover Messe www.uni-weimar.de

Auf dem Gemeinschaftsstand „Forschung für die Zukunft“ präsentierte die Bauhaus-Universität Weimar auf der Hannover Messe (vom 13. bis 17. April 2015) gleich drei aktuelle Forschungsprojekte der...

mehr

Nutzerorientierte Bausanierung

Bundesförderung für Weimarer Forschungsprojekt bewilligt

Das Forschungsprojekt „Methoden und Baustoffe zur nutzerorientierten Bausanierung" (nuBau) an der Fakultät Bauingenieurwesen der Bauhaus-Universität Weimar erhält zusätzliche Fördermittel in...

mehr
2018-12

Neue Stiftungsprofessur Digitalisiertes Bauen

Zum 1. September 2018 ist Dr. Mathias Obergrießer auf die neue Stiftungsprofessur „Digitalisiertes Bauen“ an der Fakultät Bauingenieurwesen der OTH Regensburg berufen worden. Auf Antrag des...

mehr