Schadensprävention statt Schadensbehebung

Infotag an der Universität Stuttgart zum Studiengang "Master Online Bauphysik" am 10. Juni 2010

Neue Baumaterialien, Energiespartechniken und Erkenntnisse im Bauwesen wie Nullenergiehäuser, Feuchteschutz, Schutz gegen den Lärm und Ökobilanzen warten auf ihren Einsatz - der nur von fachlich qualifizierten Architekten und Bauingenieuren bewerkstelligt werden kann. Bauherren und Nutzer verlangen moderne und leistungsfähigere Gebäude. Die fortschreitenden Innovationen machen deshalb für berufserfahrene Baufachleute eine Weiterbildung unumgänglich. Der Onlinestudiengang "Master Online Bauphysik" bietet eine solche praxisorientierte Weiterbildung, über die der kostenfreie Infotag am 10.Juni 2010 informiert.

Der Studiengang mit dem akademischen Abschluss "Master of Building Physics" (M.BP.) startete erfolgreich zum Wintersemester 2007/08 und ist von der Agentur ASIIN als weltweit bisher einziger Masterstudiengang im Bereich Bauphysik akkreditiert. Voraussetzung für die Zulassung sind ein schon bestehender Abschluss in den Studienrichtungen Bauingenieurwesen, Architektur oder anderen bau-, technik- sowie umweltbezogenen Fachrichtungen an einer Hochschule und eine zweijährige Berufserfahrung. Die Regelstudiendauer beträgt einschließlich der Masterarbeit vier Semester, die Gesamtgebühren liegen bei rund 13000 €.

Der Studiengang "Master Online Bauphysik" ist auf Vorbeugung statt auf Schadensbehebung ausgerichtet. Hier unterscheidet sich das Studium grundlegend von anderen Weiterbildungsangeboten. Die praxisorientierte, fundierte und ganzheitliche Fortbildung im Fach Bauphysik soll Studierenden völlig neue Betätigungsmöglichkeiten eröffnen.

Pro Semester sind neben dem wöchentlichen Onlinestudium von 20 Stunden insgesamt 10 Präsenztage an der Universität Stuttgart und am Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP in Stuttgart vorgesehen, wo auch - vorwiegend messtechnische - Laborübungen durchgeführt werden. "Nur so kann Erlerntes auch angewandt und vertieft werden", betont Professor Schew-Ram Mehra, Leiter des Studienganges. Der Studiengang wird in enger Kooperation zwischen dem Lehrstuhl für Bauphysik der Universität Stuttgart und dem Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP unter dem Dach der Fraunhofer Academy, die die Weiterbildungsangebote der Fraunhofer-Gesellschaft bündelt, durchgeführt.

Veranstaltung: Infotag zum Studiengang „Master Online Bauphysik“
Ort: Universität Stuttgart, Pfaffenwaldring 7, 70569 Stuttgart
Zeit: 10. Juni 2010 ab 15 Uhr
Weitere Informationen: Anmeldungen sind per E-Mail an academy@fraunhofer.de bis zum 3. Juni 2010 möglich.
Internet: www.master-bauphysik.de
 

Weitere Informationen zum Download:

Thematisch passende Artikel:

2016-07

MASTER:ONLINE Bauphysik www.academy.fraunhofer.de/bauphysik

Der berufsbegleitende Studiengang MASTER:ONLINE Bauphysik, den die Universität Stuttgart in wissenschaftlicher Kooperation mit dem Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP und der Fraunhofer Academy...

mehr
2018-10

Gebäudephysik für nachhaltiges Bauen

Zum Wintersemester 2018/19 startet der neue Master-Studiengang Gebäudephysik an der Hochschule für Technik Stuttgart (HFT) in Kooperation mit der Hochschule Rosenheim (HSRo). Der Studiengang richtet...

mehr

Schadensprävention statt Schadensbehebung

Berufsbegleitender Studiengang Master:Online Bauphysik beginnt im WS 2014/2015

Der Studiengang richtet sich an Architekten und Bauingenieure gleichermaßen. Mit einem Anwesenheitsaufwand von 20 % des gesamten Studiums, lässt der Master sich neben dem Beruf studieren. Vier...

mehr
2009-08

In Hannover Studiengang Nachhaltiges Energie-Design für Gebäude NED4

Das Institut für Energie und Klimaschutz der Fachhochschule Hannover bietet zum Wintersemester 2009/2010 den erneuten Einstieg in den berufsbegleitenden und interdisziplinären...

mehr
2009-04

Von der Royal Institution akkreditiert Masterstudiengang „Real Estate Management“ in Berlin

Im Wintersemester 2009/2010 startet an der TU Berlin der 8. Jahrgang des Masterstudienganges „Real Estate Management“ (REM). Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern wird eine wissenschaftliche...

mehr