Moderner Barock

Erick van Egeraat gewinnt den Wettbewerb für die City Hall, Budapest

Erick van Egeraat gewann den internationalen Wettbewerb für die City Hall in Budapest. Aus den 18 eingereichten Arbeiten wählte eine internationale Jury wählte seinen Entwurf, der die Restaurierung des Barockbaus aus dem 18. Jahrhundert mit einem futuristisch anmutenden Gebäudeteil kombiniert, dessen sinnlicher Ausdruck der vom Architekten selbst gewählten Bezeichnung „Modern Barock“ alle Ehre macht. Mit der City Hall lässt Egeraat einen modernen Stadtplatz entstehen und beendet damit eine schon seit 30 Jahren dauernde Diskussion über den Bauplatz im Herzen Budapests.  
Offene Höfe und flexible Nutzungen vermitteln Transparenz und eine der Nutzung als Rathaus angemessene demokratische Offenheit. Ganz nebenbei fungiert die City Hall als Bürgerforum und wird ganz sicher zu einem touristischen Highlight der Ungarnmetropole avancieren. Egeraat, der bereits 2004 mit der Ing-Hauptverwaltung in Budapest Zeichen gesetzt hat, möchte mit der City Hall ein neues attraktives Stadtzentrum prägen und mit dem Bau Wirtschaft und Tourismusbranche fördern. Das neue Rathaus soll bis 2012 fertig gestellt sein.  
Der Entwurf basiert auf der Kombination der drei Funktionsbereiche Kultur, Kommerz und Administration.  Die Fassade beantwortet den Dialog zwischen Alt und Neu sowie offenen und geschlossenen Bereichen mit einer immer durchlässiger werdenden Wand zur Hauptstrasse hin, und definiert so den Eingangsbereich. In der Mitte des Komplexes befindet sich das kulturelle Zentrum, das, so Egeraat, als Bindeglied sowohl zwischen den Epochen wie auch zwischen Kultur, Bildung, Unterhaltung und Politik fungiert.

Internet: www.eea-architects.com

Thematisch passende Artikel:

2009-03

Russland ist ein heißes Eisen Nicht nur EEA, Rotterdam, trifft die Krise in Russland

Mag man überrascht sein, dass ein so renommiertes Büro wie EEA Erick van Egeraat im Januar 2009 Insolvenz anmelden musste? Mitarbeiter hatten schon länger kein Gehalt mehr überwiesen bekommen. Der...

mehr

Transformation der Metapher

Ausstellung Lingang New City in Process vom 18. September bis 25. Oktober 2009, Hamburg

Die Ausstellung „Lingang New City In Process – Resultate“ in der Freien Akademie der Künste Hamburg widmet sich der vergangenen, gegenwärtigen und zukünftigen Planung und ihren Ergebnissen....

mehr

Die kulturelle Dimension der Nachhaltigkeit

Podiumsdiskussion des Ausschusses Nachhaltigkeit am 17. September 2012, Wien

Was haben Kultur und Nachhaltigkeit miteinander zu tun? Dieser Frage geht die 13. Podiumsdiskussion der Bundeskammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten zum Thema „Nachhaltiges Planen und...

mehr

Barock in Europa

Kulturelles Barockerbe wird von internationalem Netzwerk erforscht

Historiker der Universität Greifswald beteiligen sich ab Oktober 2009 an dem internationalen Verbundforschungsprojekt European Network for Baroque Cultural Heritage. Ziel ist der Aufbau eines...

mehr

Kulturmarke des Jahres 2008

Schirn Kunsthalle Frankfurt als Gewinner des Kulturmarken-Award in Berlin geehrt

Die Schirn Kunsthalle Frankfurt am Main hat am Abend des 7. November 2008 im Rahmen einer feierlichen Gala in der Berliner KulturBrauerei die Auszeichnung "Kulturmarke des Jahres 2008" erhalten. Vor...

mehr