Ingenieurbaukunst

Vereinsgründung und Auftaktveranstaltung am 28. Mai 2009, Berlin

Der Verein Ingenieurbaukunst e.V. startet seine Vereinstätigkeit  mit einer Auftaktveranstaltung am 28. Mai 2009 in Berlin. Die ehemalige Ingenieur-Kunst-Galerie Berlin wird in den Verein transformiert. Die Veranstaltung beginnt um 17 Uhr mit Kurzvorträgen von Neil Thomas ( Ingenieurbüro Atelier One, London), Juan Sobrino (Ingenieurbüro pedelta, Barcelona) und Peter Cachola Schmal (Deutsches Architektur Museum, Frankfurt/Main) werden. Nach einer kleinen Pause diskutiert Reinhard Hübsch  mit Jörg Schlaich zum Thema Ingenieurbaukunst, anschließend offene Diskussion mit dem Publikum.

Der Verein Ingenieur Baukunst e.V. wurde gegründet, um das Bewusstsein für die Leistungen der Bauingenieure und alle anderen Ingenieurwissenschaften im Bauwesen, für deren generelle und insbesondere für deren kulturelle und künstlerische Aspekte, in der Öffentlichkeit zu stärken. Hierfür soll mittelfristig- bis langfristig ein „Ingenieur Baukunst Museum“ eingerichtet werden. Die inhaltliche Vorbereitung, der Aufbau, die Gründung sowie die Begleitung eines „Ingenieur Baukunst Museums“ werden vom Verein durchgeführt. Zur Vorbereitung wird der Verein hochwertige und herausragende Ingenieurbaukunst und -leistungen in Ausstellungen darstellen sowie vorhandenes Ingenieurwissen in Vorträgen und Führungen präsentieren.

Veranstaltung: Auftaktveranstaltung „Ingenieurbaukunst“
Ort: Akademie der Künste, Pariser Platz 4, 10117 Berlin
Zeit: 28. Mai 2009, 17 Uhr
Kontakt: Ingenieur Baukunst e.V., Galvanistraße 5, 10587 Berlin
Tel.: 030/ 33 77 88 52
Email: info@ingenieur-baukunst.de
Internet: www.ingenieur-baukunst.de

Thematisch passende Artikel:

„Ulrich Finsterwalder Ingenieurbaupreis" alias "Ingenieurbaupreis"

Einsendeschluss ist der 19. September 2014

Zum 14. Mal hat der Verlag Ernst & Sohn den Ingenieurbaupreis ausgelobt, welcher seit 1988 alle zwei Jahre für herausragende Leistungen im Konstruktiven Ingenieurbau an ein Projektteam für das...

mehr

Teepott in Rostock-Warnemünde erhält Titel „Historisches Wahrzeichen der Ingenieurbaukunst in Deutschland“

Die Auszeichnung erfolgt im Beisein des Finanzministers des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Mathias Brodkorb und des Oberbürgermeisters der Hansestadt Rostock, Roland Methling. Geprägt wird die...

mehr
2013-04

„Warum Stahlbau? – Antworten eines Ingenieurs“ Dipl.-Ing. Hans-Joachim Casper zum Thema „Bauen mit Stahl“

Der Beginn kunstgeschichtlicher Epochen und damit der Baukunst und Bautechnik liegt wohl schon 3?000 Jahre zurück. Eisen- oder Stahl­bau ist in dieser Zeitspanne mit unterschiedlichsten Epochen eine...

mehr

Construction History

Gründung der „Gesellschaft für Bautechnikgeschichte“ am 28. Juni 2013 in Berlin; ein Nachbericht

„In den letzten beiden Jahrzehnten hat sich die Geschichte der Technik und des Konstruierens im Bauwesen zu einem wichtigen und erfolgreichen Forschungsfeld entwickelt. Das Themenspektrum ist weit...

mehr

Spannungsfeld Bau/Kunst

Biberacher Architekturgespräche 2009 im November/Dezember 2009

Der Begriff Baukunst ist die klassische Bezeichnung für architektonisches Schaffen. Er macht das Spannungsfeld deutlich, in dem Architektur entsteht: "Die konstruktive Ingenieurleistung des Bauens...

mehr