Faszination Wolkenkratzer

Dokumentationsreihe auf Arte, Start: 16. September 2012

Chicago gilt als die Geburtsstätte des Wolkenkratzers. Ende des 19. Jahrhunderts war das Home Insurance Building mit zehn Etagen das höchste Gebäude seiner Zeit. Weitere technische Entwicklungen trieben die Häuser in die Höhe und vereinten namhafte Architekten wie Louis Sullivan in Chicago, die heute als Chicagoer Schule bekannt ist.

Die Faszination für Hochhäuser ist ungebrochen: Seit 2009 bereichert der Aqua Tower der Architektin Jeanne Gang, Studio Gang Architects die Silhouette der Stadt am Michigansee. Seine Fassade sorgt für Aufsehen. Wie fließendes Wasser umhüllen Balkone das Gebäude und erzeugen so die Illusion der Welle. Auch in Asien werden neue Konzepte für das Leben im Hochhaus entwickelt: die vertikale Stadt. In der südkoreanischen Hauptstadt Seoul steht das Missing Matrix Building von Mass Studies , Seoul. In den oberen Geschossen schaffen Aussparungen Platz für Gärten und Brücken, urbane Räume und private Freiflächen.

Noch zwei weitere Hochhäuser werden in der Dokumentation von Sabine Pollmeier und Joachim Haupt vorgestellt. Der Mode Gakuen Cocoon Tower in Tokio von Tange Associates und die ADAC Zentrale von Sauerbruch Hutton in München.
Insgesamt zeigt der Kulturkanal Arte in vier Folgen die "Faszination der Wolkenkratzer".

Arte zeigt die Filme an folgenden Tagen:

Missing Matrix, Seoul
16. September 2012, 12.30 Uhr

Aqua, Chicago
23. September 2012, 12.30 Uhr

Mode Gakuen Cocoon Tower, Tokio
30. September 2012, 12.30 Uhr

Stern von Sendling, München
07. Oktober 2012, 12.30 Uhr

Intnernet: www.arte.tv

Weitere Architektur-Filmdokumentationen im Spätsommer:

„Meine Stadt – Ma Ville“  
„Traumhäuser“

Thematisch passende Artikel:

Atemberaubend

„Hearst Tower“ von Lord Norman Foster gewinnt Internationalen Hochhaus Preis 2008

Der New Yorker Hearst Headquarters Tower von Foster + Partners hat den mit 50.000 Euro dotierten Internationalen Hochhaus Preis 2008 gewonnen. Die Auszeichnung erhielt Lord Norman Foster im Rahmen...

mehr

Emporis Skyscraper Award

Chicagos "Aqua" wird zum Wolkenkratzer des Jahres 2009 gewählt

Die Jury des Emporis Skyscraper Award, welcher dieses Jahr bereits zum zehnten Mal vergeben wird, verkündete den Gewinner des weltweit renommiertesten Architekturpreises für das Jahr 2009, bei dem...

mehr
2012-07

Der erste seiner Art Prime Tower, Zürich/CH

Der Prime Tower steht in Zürich West auf dem Gelände des ehemaligen Maag-Areals neben dem Bahnhof Hardbrücke. Der von den Architekten Annette Gigon/Mike Guyer entworfene Wolkenkratzer ist mit 126?m...

mehr
2009-01

Wenn schon hoch, dann auch gut Internationaler Hochhaus-Preis (IHP) 2008 in Frankfurt am Main vergeben

Der Preisträger des Internationalen Hochhaus Preises 2008 ist Lord Norman Foster. Der Gründer und Vorsitzende von Foster + Partners sowie seine Mannschaft wurde für den Hearst Headquarters Tower,...

mehr

Wer oder was ist „IHP 2010“?

„The Met" in Bangkok / Thailand gewinnt als das weltweit innovativste Hochhaus den mit 50000 € dotierten Internationalen Hochhaus Preis 2010

Das Wohnhochhaus "The Met" in Bangkok / Thailand gewinnt den Wettbewerb um das weltweit innovativste Hochhaus 2010. Wong Mun Summ, Mitinhaber des Architekturbüros WOHA, Singapur, nahm die symbolische...

mehr