Die Tiefe der Fläche

Werkausstellung Riegler Riewe Architekten vom 16. Januar bis 21. Februar 2009, Berlin

Riegler Riewe Architekten, 1987 in Graz gegründet, sind ein international renommiertes und mehrfach preisgekröntes Architekturbüro unter der Leitung von Prof. Arch. DI Florian Riegler und Prof. Arch DI Roger Riewe. Seit 1997 besteht eine Zweigstelle in Köln. Die Berliner Architekturgalerie Werkraum zeigt eine Werkausstellung der Grazer Architekten. 

Riegler Riewe Architekten haben sich mit ihrem poetischen Pragmatismus im Spiel von Low Modernism – Low Tech international etabliert, wie die von ihnen gewonnenen Wettbewerbe und Preise belegen. Dennoch sehen sich Florian Riegler und Roger Riewe nicht als Künstler im Architektenzirkus. Ihr Büro verstehen sie ausdrücklich als modernes Unternehmen, das strikt nach professionellen, unternehmerischen Gesichtspunkten geführt wird.

Veranstaltung: Werkausstellung Riegler Riewe: Die Tiefe der Fläche
Ort: Architektur Galerie Berlin – werkraum, Karl-Marx-Allee 96, 10243 Berlin
Zeit: 16. Januar bis 21. Februar 2009, Di bis Fr 14-19 Uhr, Sa 12-16 Uhr sowie nach Vereinbarung
Weitere Informationen: Die Ausstellung wird am 15. Januar um 19 Uhr eröffnet.
Ansprechpartner: Architektur Galerie Berlin – werkraum, Karl-Marx-Allee 96, 10243 Berlin
Telefon: 030/ 78 89 74 31
Email: info@werkraum-agb.de
Internet: www.werkraum-agb.de

Thematisch passende Artikel:

2017-05

21. Brillux Architektenforum in Weimar www.brillux.de/architektenforum

Unter dem Motto „Stadtentwicklung im Span­nungsfeld von regionaler Identität und gesellschaftlichem Wandel“ befasste sich das 21. Brillux Architektenforum in Weimar mit dem Thema, wie kulturelles...

mehr
2010-07

Architekturförderpreis Auslobung der Architekturgalerie am Weißenhof für junge Architekten und Architektinnen

Die Architekturgalerie am Weißenhof in Stuttgart möchte mit ihrem Förderpreis die Tradition der Weißenhofsiedlung mit dem Anspruch der Architektur auf einen Beitrag zur zeitgenössischen Kultur...

mehr

Muss München dichter werden?

"Stadtbauweltgespräch" am 22. November 2012 in München

Muss München dichter werden? fragt die Stadtbauwelt in ihrer aktuellen Ausgabe. Denn der Trend des „Zurück in die Stadt“ zeigt in München längst auch sein hässliches Gesicht. Wohnen in der...

mehr

Das Metropol Parasol und architektonische Form

ARCH+ features 7 mit Jürgen Mayer H. am 22. Oktober 2011, Berlin

Welche Rolle spielt die architektonische Form für die soziale Interaktion ihrer Benutzer? Was vermag ein Architekturentwurf städtebaulich zu leisten? Darüber diskutiert die ARCH+-Redaktion mit...

mehr

Förderpreis

Weißenhof-Architekturförderpreis 4 für junge Architektinnen und Architekten

Die Architekturgalerie am Weißenhof schreibt zum vierten Mal den Weißenhof-Architekturförderpreis aus. Der mit 6000 € dotierte Preis verbindet die Tradition der Weißenhofsiedlung mit dem Anspruch...

mehr