Architektur beginnt im Kopf

16. Wiener Architektur Kongress am 22. November 2008, Wien

Im Rahmen der Ausstellung „Architektur beginnt im Kopf. The Making of Architecture“ geht am 22. November 2008 der 16. Wiener Architektur Kongress mit Vorträgen nationaler und internationaler Architekturgrößen über die Bühne: Hermann Czech, Atelier Czech, Wien / Astrid Piber, UNStudio, Amsterdam / Gary Chang, Edge Design Institute, Hong Kong / François Roche, R&Sie(n) architects, Paris / Jacques Barsac, Filmemacher und Charlotte-Perriand-Experte, Paris sprechen über Arbeitsweisen, Inspirationen und Instrumente. Elke Krasny, Kuratorin der Ausstellung, erzählt von der Feldforschung in den Architekturbüros vor Ort.
Der 16. Wiener Architektur Kongress versucht das Spannungsverhältnis zwischen dem Potenzial der Werkzeuge und individuellen Kreationsstrategien zu reflektieren, um so in der permanenten Produktion von Architektur innezuhalten. Wie wird Architektur gedacht? Wie viel Werkzeug braucht die Profession und in welcher Kombination? In den Kreationsökonomien werden persönliche Methoden als jeweils bürospezifische Entwurfspraxis explizit formuliert oder implizit entwickelt. Noch viel spannender als die mythische Frage des Beginns ist es den Zeitpunkt zu entscheiden, an dem ein Entwurfsprozess für final erachtet wird. Wie Werkzeuge die Erwartungen in die Höhe schrauben, die Kreativitätsschere verengen, den Zeitdruck steigern und durch individuelle Listen und Finten im Entwurf produktiv werden – das stellt sich als fordernde Frage bei jedem Beginn aufs Neue.

Thematisch passende Artikel:

2009-01

Architektur beginnt im Kopf Eine Ausstellung in Wien geht der Frage nach, wie der Architektenkopf arbeitet

Die mediale Vermittlung gegenwärtiger Architektur fokussiert, vereinfacht gesagt, die gebaute, möglichst spektakuläre Form, vornehmlich der global operierenden Architektenstars. Die...

mehr

Nachlese

Der neue Hintergrund ist da

Der soeben erschienene Hintergrund 41 bietet eine vertiefende Nachlese zum 16. Wiener Architektur Kongress, der sich im Rahmen der Ausstellung „Architektur beginnt im Kopf. The Making of...

mehr
2012-06

Werkzeug, Fetisch, kleine Utopie Eine große Ausstellung im DAM zum Wesen des Architekturmodells www.dam-online.de

Ein Museum öffnet sein Archiv. Und zeigt uns daraus 102 Architekturmodelle. Nicht aus allen Regionen dieser Welt, und auch nicht aus allen Zeiten, die Ausstellung beginnt seine Chronologie ab etwa...

mehr

Vom Wissen über den Ort

Be baumschlager eberle Ausstellung und Werkgespräch bei Aedes, 31. Januar 2014

Die Architektur von be baumschlager eberle ist auf den Ort bezogen und bildet sich auch in der Firmenstruktur ab: Die Präsenz der zehn Büros in Lustenau, Vaduz, Wien, St. Gallen, Zürich, Hong Kong,...

mehr
2019-12

Architektur-Kongress „Neues Bauen mit Stahl“

Der Internationale Architektur-Kongress „Neues Bauen mit Stahl“ kommt an den Rhein. Die zehnte Auflage findet am 15. Januar 2020 in Düsseldorf statt. Mitveranstalter ist bauformstahl. Präsentiert...

mehr