Wettbewerb „Wohnraum schaffen“ entschieden

Architekten: Problemlöser und Visionäre

Wettbewerb „Wohnraum schaffen“ entschieden

Bezahlbarer Wohnungsraum ist knapp. Deswegen waren Problemlöser und Visionäre eingeladen am Wettbewerb der Architektenkammern Niedersachsen und Bremen sowie des Verbands der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft Niedersachsen und Bremen (vdw) teilzunehmen. Im Rahmen der Initiative „Niedersachsen packt an!“ war der Wettbewerb für bezahlbaren Wohnraum ausgelobt worden.

Insgesamt beteiligten sich 48 Architekturbüros in der ersten Phase des Wettbewerbs, 19 Büros wurden zur zweiten Phase zugelassen. Aus den 19 Arbeiten wählte die Jury unter dem Vorsitz von Much Untertrifaller (Dietrich | Untertrifaller Architekten, Wien/AT) vier Preisträger und acht Anerkennungen aus. In der ersten Wettbewerbsphase wurden zunächst innovative und vor allem übertragbare Konzeptideen gesucht, die dann in der zweiten Phase auf konkrete Grundstücke in Bremen und Niedersachsen angewandt wurden.

Die Wohnungsbaugesellschaften GEWOBA Bremen, die GBH Hannover, die KSG Hannover und die Kreiswohnbau Hildesheim werden die Entwürfe umsetzen. „Stadtentwicklung ist ohne Architekten nicht denkbar. Der Architektenwettbewerb ist das richtige Verfahren, um Wohnungsbau schnell und qualitätsvoll umzusetzen“, betont Präsident Schneider der Architektenkammer Niedersachsen.

Alle Arbeiten sind vom 22. bis zum 26. August 2016 in der hannoverschen Bauverwaltung ausgestellt. Am 25. August um 13 Uhr sind die Preisträger sowie Kammerpräsident Schneider, der hannoversche Stadtbaurat Uwe Bodemann und Kammervizepräsident Hartmut Rüdiger, der den Wettbewerb maßgeblich auf den Weg gebracht hatte, vor Ort.

Preisträger


btp architekten brandenburg tebarth, Hannover
Aus der Jurybeurteilung: „Vorgefertigte Fassadenelemente in Holztafelbauweise ermöglichen eine effiziente Bauteilherstellung. Die äußere Gestaltung der Fassade bleibt dabei durch die Wahl des Bekleidungsmaterials flexibel.“


Höhlich & Schmotz Architekten, Burgdorf
Aus der Jurybeurteilung: „Die Wohnungen orientieren sich an der westlich orientierten Fassade mit Küchen-, Ess- und Wohnbereichen zum Laubengang, dadurch wird der Laubengang gewolltermaßen zum Ort der Kommunikation.“


Feldschnieders + Kister Architekten, Bremen
Aus der Jurybeurteilung: „Die Gebäudetypologie wurde geschickt in die vorgefundene städtebauliche Situation eingefügt. Die räumliche Kombination aus Erschließungsflächen und privaten Freiräumen sorgt für eine willkommene Belebung des Binnenraums.“


N2M Architektur & Stadtplanung + fehlig moshfeghi architekten, Hannover

Aus der Jurybeurteilung: „Die städtebauliche Einbindung der vier Baukörper fügt sich mit großer Selbstverständlichkeit in die umgebende Bebauung ein. Die zwei Winkelgebäude mit ihren vorgelagerten Laubengängen bilden einen kommunikativen Mittelpunkt der neuen Siedlung.“


Anerkennungen
    Wirth Architekten, Bremen
    Schneider + Sendelbach Architekten, Braunschweig
    RTW Architekten, Hannover
    Hartmann Eberlei Architekten, Oldenburg
    martens_sternkopf architekten stadtplaner energieberater, Rosengarten
    Prof. C. Bonnen Architekt, Bremen / Berlin
    seyfarth stahlhut | architekten bda, Hannover
    Welp von Klitzing Architekten u. Stadtplaner, Braunschweig

Weitere Informationen: www.aknds.de

Thematisch passende Artikel:

Offener Architektenwettbewerb „Wohnraum schaffen“ ausgelobt

Land, Kammern und Wohnungswirtschaft wollen Kosten im Neubau senken. Preis mit 40.000 Euro dotiert, Ergebnisse im August 2016

Die Niedersächsische Landesregierung, die Architektenkammern Niedersachsen und Bremen und der Verband der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft (vdw) haben erstmals gemeinsam einen offenen...

mehr

Wettbewerb: Wohnraum schaffen

Gesucht: kostengünstiger Wohnungsbau

Deutschland fehlt es jährlich an knapp 450.000 Wohnungen. Daher müssen in Deutschland eine große Zahl neuer und vor allem bezahlbarer Wohnungen gebaut werden. Vor allem in den Ballungsgebieten...

mehr

Vorstandswahl

Michael Frenz als Präsident der Architektenkammer Bremen bestätigt

Mit der Wahl des neuen Vorstands hat die Kammerversammlung der Architektenkammer der Freien Hansestadt Bremen den bisherigen Präsidenten Michael Frenz für vier weitere Jahre im Amt bestätigt. Der...

mehr

Mit Bus und Rad

Tag der Architektur am 26./27. Juni 2010 in Niedersachsen

Zum zweiten Mal bietet die Architektenkammer Niedersachsen interessierten Besuchern die Möglichkeit, den Tag der Architektur mit einer Bustour zu erleben. Dieser Service der Architektenkammer...

mehr

Nicht ohne Not opfern

Vorstand der Architektenkammer Niedersachsen fordert Respekt für das Landtagsgebäude Hannover

Der Vorstand der Architektenkammer Niedersachsen hat sich auf seiner Sitzung am 4. Dezember 2008 in Hannover für einen respektvollen Umgang mit dem niedersächsischen Landtagsgebäude von Architekt...

mehr