Abschiedsfeier in der Humboldt-Box

Chefredakteur Burkhard Fröhlich lud prominente Gäste nach Berlin. Dem Schloss gegenüber feierten die mit ihm seinen Abschied in den (Un)ruhestand

Seine beiden letzten offiziellen Tage im Amt als Chefredakteur der DBZ verbrachte Burkhard Fröhlich gemeinsam mit Freunden und Wegbegleitern in Berlin. Das Humboldt Forum im Berliner Schloss bot eine passende, geradezu kaiserliche Kulisse für die Abschiedsfeier.

Am Abend des 28. Juni 2018 genossen die geladenen Gäste bei herrlichstem Sonnenuntergang den Blick von der Dachterrasse der Humboldt-Box auf die Baustelle des Berliner Schlosses und das Berliner Stadt-Panorama.

Christoph Ingenhoven warf in seinem einstimmenden Vortrag einen Blick in die Zukunft – auch mit mahnenden Worten wies er dabei darauf hin, wie die Menschheit mit der Erde umgeht und welche Verantwortung die Architekten dabei tragen. Hartmut Miksch, langjähriger Begleiter Burkhard Fröhlichs sowohl als Präsidiumsmitglied des BDB als auch als ehemaliger Präsident der Architektenkammer Nordrhein-Westfalens, folgte mit einer sehr persönlichen Laudatio. In der er schließlich seine Beziehung zu Burkhard Fröhlich knapp zusammenfasst: Gesehen, gemocht, Freunde geworden!

Den Abschluss der Ansprachen und Reden machte Burkhard Fröhlich selbst. In seinen Abschiedsworten an die ihm lieben Kolleginnen und Kollegen, Freunden und Wegbegleitern sprach er dabei viele der Anwesenden mit sehr persönlichen Anekdoten an. Es wurde danach ein Abend unter Freunden. Bis in die späte Nacht hinein wurde quasi fürstlich gespeist, getrunken und vor allem geredet.

Trotz der kurzen Nacht waren Burkhard Fröhlich und ein großer Teil der Gäste am nächsten Morgen pünktlich auf der Baustelle des Berliner Schlosses, das die Meisten am Abend von oben ja schon hatten anschauen können. Hans-Dieter Hegner, Vorstand Bau des Humboldt Forums im Berliner Schloss, hatte zur Besichtigung der Baustelle geladen. Die festlichen Roben wurden eingetauscht gegen Sicherheitsschuhe, Helme und Warnwesten, um in 1,5 Stunden einen Blick in einen kleinen Teil des riesigen Gebäudekomplexes zu werfen, dessen Eröffnung für Dezember 2019 geplant ist.

Anschließend war tatsächlich Abschied angesagt, das Programm war vorbei. Aber ganz sicher trifft man in nächster Zukunft schon Burkhard Fröhlich bei vielen Gelegenheiten wieder – so ganz lassen wir ihn noch nicht ziehen! SG

Thematisch passende Artikel:

2018-09

Abschied Burkhard Fröhlich

Seine beiden letzten offiziellen Tage im Amt als Chefredakteur der DBZ verbrachte Burkhard Fröhlich gemeinsam mit Freunden und Wegbegleitern in Berlin. Das Humboldt Forum im Berliner Schloss bot eine...

mehr

Humboldt-Forum und Berliner Stadtschloss

Vortrag und Diskussion am 15. Juli 2010 mit Peter-Klaus Schuster, Christoph Sattler und Carla Schulz-Hoffmann, München

Der Wiederaufbau des Berliner Stadtschlosses gehört zu den bedeutendsten, aber auch umstrittensten kulturellen Bauvorhaben der Bundesrepublik. Ausschlaggebend für den Rekonstruktionsbeschluss von...

mehr

Festlich gestimmt in Frankfurt a. M.

Verleihung des Balthasar Neumann Preises 2016

Weil in diesem Jahr die Würzburger Residenz saniert wird, konnten wir den diesjährigen Balthasar Neumann Preis 2016 nicht in barocker Raumpracht verleihen. Wir feierten die Preisträger und...

mehr

Angemessenheit im Wandel

Brillux Architektenforum am 21. Oktober 2010, Dresden

In kaum einer anderen Stadt in Deutschland ist das Neben- und Miteinander zwischen historischer und zeitgenössischer Architektur so spannungsvoll und eindrucksvoll ablesbar wie in Dresden. Am 21....

mehr