Überzeugend

Wie plant und baut man eine gute Schule? Diese Frage beschäftigt Architekten und Stadtplaner ebenso wie Pädagogen, Stadt- und Kommunalverwaltungen seit Jahrzehnten, ein Ende ist natürlich nicht abzusehen. Wie auch, die Anforderungen an das, was Schule sein soll, was sie sein könnte oder sein wird, sind höchst flexibel und den neuesten Erkenntnisständen der Wissenschaft geschuldet; und nicht zuletzt dem gesellschaftlichen Ansehen, das Schule genießt.

Die vorliegende Publikation zeigt als Teil einer ganzen Reihe von Veröffentlichungen zu diesem Thema, wie Schulbau heute erfolgreich geplant und koordiniert werden kann. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der so genannten Phase Null: In dieser Frühphase der Planung wird der Grundstein gelegt für eine gute Schule, wenn Pädagogik, Architektur und Verwaltung konstruktiv zusammenarbeiten. Inhaltliche Systematik, Thesenvielfalt und die sehr gute grafische Aufarbeitung des Themas bieten in der aktuellen Diskussion um die Zukunft des Schulbaus wesentliche Perspektiven gerade auf die frühe Phase der Planung. Damit später dann weniger Fehler gemacht werden. Überzeugend.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2011-03

Energieeffiziente Schulen

Das Begleitprojekt zum Forschungsvorhaben "Energieeffiziente Schule (EnEff:Schule)", das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie im Rahmen des Förderkonzeptes "Energieoptimiertes Bauen...

mehr