Zukunftspavillon aus BauBuche www.shaw-architekten.de, www.bollinger-grohmann.com

Auf dem Goetheplatz in Frankfurt am Main steht seit Ende 2015 ein 30 m langer und 8 m hoher Fachwerk-Pavillon aus Buchenholz. Betrieben wird der sogenannte „Zukunftspavillon“ von den Veranstaltern des „Architektursommers Rhein-Main“ zusammen mit der Urban Gardening-Initiative „Frankfurter Garten“. Ein Jahr lang bietet der temporäre Bau Platz für Ausstellungen, Vorträge und Workshops. Mit dem Pavillon will die Stadt Frankfurt auch testen, wie ein querstehendes Gebäude an dieser Stelle zur Belebung des öffentlichen Raums beitragen könnte.

Als Solitär in Ost-West-Richtung teilt der Pavillon den länglichen Stadtplatz. Das filigrane Fachwerk aus BauBuche ist in Längsrichtung in vier jeweils 7,50 m breite Felder geteilt. In den mittleren Feldern bilden auf Erdgeschosshöhe große Schiebetüren Zugang zum Gebäude. Sobald die Witterung es zulässt, werden sie geöffnet. Auf das Buchenholzfachwerk sind Fassadenplatten aus dem Fiberglasartigen Material Scobalit montiert. Der längliche Pavillon bietet in seinem Inneren bei Veranstaltungen mit Bestuhlung Platz für 90 Personen, enthält eine Bühne, eine Bar für den Café-Betrieb und eine Sanitäreinheit mit Kompost-Toiletten. Bis auf den Boden, der mit OSB-Platten belegt ist, wurden alle Einbauten mit Trägern und Platten aus BauBuche realisiert. Um einen späteren Wiederaufbau zu ermöglichen, arbeiteten die Architekten mit einer Stiftverbindung.

Die rings um das Gebäude aufgehängten Pflanzkübel dienen nicht nur dem Urban Gardening, sondern auch der Statik. Da der Pavillon nach einem Jahr Standzeit wieder abgebaut werden soll, durfte er nicht im Boden verankert werden.

Weiterer passender Artikel: Kranbahnträger aus „BauBuche“ - Neubau einer Produktionshalle für Holzhausbau mit Kranbahn aus BauBuche in Merdingen

Architektur:

Ian Shaw Architekten BDA RIBA, Frankfurt a. M.

Tragwerksplanung: Bollinger + Grohmann, Frankfurt a. M.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2016-10

Zukunftspavillon, Frankfurt a.?M. www.shaw-architekten.de

Auf dem Goetheplatz in Frankfurt a.?M. steht noch bis zum 31. Oktober 2016 ein 30?m langer und 8?m hoher Fachwerk-Pavillon aus Buchenholz. Betrieben wird der sogenannte Zukunftspavillon, den...

mehr

Stadtentwicklungskonzepte Offenbach, Wiesbaden und Frankfurt

Eine Veranstaltung von SRL und DASL am 7. Oktober 2016 in Frankfurt a. M.

Offenbach, Wiesbaden, Frankfurt a. M.: In jeder dieser Städte der Main/Rheinregion gab es in den letzten Jahren umfassende Neuplanungen und Neubauten, die zum Teil gravierend in den Bestand...

mehr

Martin Elsässer und das neue Frankfurt

Tagung zur Ausstellung am 11./12. Februar 2010, Frankfurt

Ergänzend zur Ausstellung "Martin Elsaesser und das Neue Frankfurt" veranstaltet das Deutsche Architekturmuseum in Kooperation mit der Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt/Main und der...

mehr
Ausgabe 2018-01

Neubau einer Fertigungshalle, Merdingen

Für den Bau ihrer neuen Abbundhalle wollte die Zimmerei Hänsler aus Merdingen ausschließlich Holz bzw. Holzwerkstoffe verwenden. Satteldachbinder aus Fichtenbrettschichtholz bilden ein versetztes...

mehr

Ampelphase 5 : stop\motion

Ausstellung des Vitra Showrooms vom 18. August bis 7. September 2011, Frankfurt

Unter dem diesjährigen Motto „stop\motion“ präsentiert die Ausstellungsreihe Ampelphase in ihrer 5. Runde wieder sechs renommierte Architekturbüros aus dem Rhein-Main-Gebiet ihre Installationen...

mehr