Zahnklinik, Oradea/RO

Das Architektenteam von studio3plus sah sich mit der Aufgabe konfrontiert, einen noch nicht ausgebauten, grauen, offenen Raum in die neue Zahnklinik Dr. Leahu in Oradea zu verwandeln. Die im Erdgeschoss eines Wohnkomplexes gelegenen Räumlichkeiten ließen den Designern viel Freiraum in der Gestaltung und Fertigstellung der Innen­architektur. Für den Empfang als geschäftigstem Bereich der Klinik erforderte die Einrichtung in jeder Hinsicht ein geeignetes Design, das sich den strukturellen und architektonischen Beschränkungen des Raumes anpassen musste. Darüber hinaus sollten die vorhandenen Stützen verborgen werden und es wurde ein Wartebereich für die Patien­ten benötigt. Beides beeinflusste die Wahl eines markanten Zickzack-Designs für Decke und Wände. Das kräftige Grün im Eingangsbereich und Flur, das in verschiedenen Nuancen verwendet wurde, schafft im gesamten Raum ein Gefühl der Einheit. Er wird dadurch sowohl unterteilt als auch optisch differenziert: in Rezeption, Wartebereich und Zugang zu den verschiedenen Untersuchungszimmern. Diese Arbeit mit Flächen und Farben erinnert an die Ästhetik eines der bedeutendsten Meister des Bauhauses, Josef Albers, der die paradoxen Eigenschaften der Malerei im Verhältnis zum dreidimensionalen Raum erforschte und auch die Überschneidung von optischer Erscheinung und psychologischer Wirkung von Farbe entdeckte. In der Eingangszone gibt es ein Element, das mit den Farben in diesem Bereich bricht und die Blicke direkt auf sich zieht: der Empfangstresen in Weiß.

Projektdaten

Planung: studio3plus, București/RO,

www.studio3plus.ro

Fertigstellung: 2019

Hersteller: LG Hausys, www.himacs.eu

Produkt: HI-MACS® Diamond White

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2018-11

Dachausbau Maxstraße, Hamburg

Wie man einen ungenutzten Trockenraum in zeitgemäße Wohnungen verwandeln kann, zeigt der Dachausbau eines viergeschossigen Mietshauses in Hamburg Eilbek. Der Hamburger Architekt Babis C. Tekeoglou...

mehr