Wolfsburg Award for urban vision 2016www.wolfsburg.de/wolfsburgaward

Wolfsburg ist eine der ganz wenigen neu gegründeten Städte des 20. Jahrhunderts in Europa. Hier verbindet sich Stadtplanung mit politischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Tendenzen und Umbrüchen der letzten 76 Jahre. Das Wachstum der Stadt verlief parallel zum Aufstieg des Volkswagenwerks von der einzelnen Automobilproduktionsstätte zum weltweit agierenden Konzern. Die Zeit zwischen 1951 und 1972 ist dabei baulich gesehen die spannendste Zeit. Hinzu kommen herausragenden Einzelarchitekturen, die Architekten wie Alvar Aalto, Hans Scharoun und Zaha Hadid in Wolfsburg realisierten und die jeweils als Impulse für ganz neue Arbeitsfelder der Stadtentwicklung zu verstehen sind.

Der mit insgesamt 5 000 € dotierte Wolfsburg Award will dazu beitragen, die baukulturelle Dynamik Wolfsburgs als Stadt mit Modellcharakter weiter zu stärken. Dazu wurde nun der offene studentische Ideenwettbewerb ausgelobt, zum zweiten Mal auch für Studierende europäischer Hochschulen. Eine thematische Begrenzung der Beiträge ergibt sich lediglich durch die Fachgebiete Stadt- und Landschaftsplanung, Hochbau, Industriebau, Baugeschichte und Denkmalpflege, Ingenieurbau/Tragwerksplanung und den Themenkomplex „Stadt Raum Geschichte“. Der Abgabetermin für die Wettbewerbsarbeiten ist Montag, der 8. August 2016, alle Informationen im Netz.

Thematisch passende Artikel:

09/2018

Wolfsburg Award für urban vision

Noch bis zum 13. August läuft die Bearbeitungsfrist für den Wolfsburg Award, den studentischen Ideenwettbewerb der Stadt. Seit zwölf Jahren lobt sie den Hochschulpreis aus, immer noch bundesweit...

mehr
02/2015

Hochschulpreis wird international www.wolfsburg.de

Parallel zur Verleihung des Hochschulpreises der Stadt Wolfsburg 2014 wurde auch die Weiterentwicklung des bundesweiten Ideenwettbewerbs vorgestellt. „Der große Erfolg hat uns motiviert, das...

mehr

Porsche in Wolfsburg?

Der neue Automobilpavillon in der Autostadt Wolfsburg kommt aus München und hat bereits einen Designpreis erhalten

Seit ein paar Wochen steht er da, und scheint so etwas wie das Ende einer schier unglaublichen Geschichte zu manifestieren: Der Porsche-Pavillon aus der Architekturschmiede Henn Architekten, München,...

mehr