Wohn.bau.kultur Pilotprojekt „wohn.bau.kultur“ am 25. Februar vorgestellt

Es gibt viele Beispiele für qualitätvollen Städtebau, und in der kommunalen Planungspraxis stellt sich immer wieder die Frage, wie die Kommunen vor dem Hintergrund der verschiedenen privaten Markt­akteure – Bauträger, Investoren, Baufinanzierer, Nachfrager – und unterschiedlichen Interessenslagen städtebauliche Qualitäten in Neubau­gebieten sichern können. Die Städte Gütersloh und Rheda-Wiedenbrück haben in dem Pilotprojekt „wohn.bau.kultur“ der Nationalen Stadtentwicklung des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung nun Bausteine für den Planungsprozess entwickelt, die von allen relevanten Marktakteure erarbeitet und abgestimmt wurden.

Das Projekt wurde vom BMVBS als Pilotprojekt der Nationalen Stadtentwicklungspolitik ausgewählt, um auch anderen Städten und Regionen als Vorbild zu dienen. Dieses vorzustellen und mit allen Interessierten zu diskutieren haben die Beteiligten mit dem Bauverlag eine Veranstaltung für den 25. Februar geplant, bei welcher die einzelnen Strategieelemente zur allgemeinen wie vertiefenden Diskussion gestellt werden. Dabei beleuchten drei Impulsreferate das Thema aus der Sicht der Immobilienwirtschaft, der Architektur und des Städtebaus. Im Anschluss an die Abendveranstaltung, die um 19.30 beginnt, laden Bauwelt und DBZ (Bauverlag) zu einem Imbiss ein.

Thematisch passende Artikel:

Nationale Stadtentwicklungspolitik

Vortragsveranstaltung im Rahmen der "Difu-Dialoge zur Zukunft der Städte" 2009/2010 am 14. April 2010, Berlin

Im Rahmen ihrer EU-Ratspräsidentschaft hat die Bundesregierung 2007 mit der "Leipzig Charta zur nachhaltigen europäischen Stadt" einen Prozess zur integrierten Stadtentwicklungspolitik in Europa...

mehr

Städteförderung auf hohem Niveau

Bundeskongress Nationale Stadtentwicklungspolitik in Essen

Rund 1000 Experten aus ganz Deutschland diskutierten auf der Zeche Zollverein in Essen über aktuelle Themen der Stadtentwicklung. Ausrichter des Nationalen Stadtentwicklungskongresses war das...

mehr

Stadtumbau und Baukultur

3. Bundeskongress Nationale Stadtentwicklungspolitik am 25. Juni 2009, Gelsenkirchen

In der Zeche Zollverein in Essen sollen anlässlich des 3. Bundeskongresses Nationale Stadtentwicklungspolitik Akteure und Interessierte aus Politik, Verwaltung, planenden Berufen, Wirtschaft,...

mehr

Young and Local

Interdisziplinärer Ideenwettbewerb „Open Scale“ der Landeshauptstadt München startet am 30. März 2009

Open Scale ist eine Plattform für den Austausch zwischen Berufseinsteigern und den verantwortlichen Akteuren in der Stadtentwicklung Münchens. Gesucht sind junge Kreative, die die Zukunft ihrer...

mehr

Neuerscheinung

Nationale Stadtentwicklungspolitik rüstet Städte für die Zukunft

Die Stärkung der Städte allgemein, ihrer Bewohner, ihrer lokalen Wirtschaft sowie Ressourcen- und Klimaschutz stehen im Fokus der Städtebaupolitik des Bundes und der Ressortforschung. Städte und...

mehr