Corona-Zeiten. Krise und Chancen. Statements und Berichte

Wie reagieren wir auf die Krise? Dazu fragten wir nach bei Christoph Baier von Ambivation!

Christoph Baier und sein Team sind Matchmaker. Sie bringen Unternehmen und Startups zusammen. Er beschreibt, wie es der Gründerszene seit der Coronakrise geht.

„Wir sind ins Home-Office, sobald in Berlin erste Infektionen gemeldet wurden. Unser Büro im Coworking Space ist ja wunderbar, aber für Covid-19 leider sehr unpraktisch. Coworking Spaces insbesondere mit offenen Flächen sind also in der Gründerszene sehr betroffen.

Die allgemeine Unsicherheit für Zurückhaltung bei allen Entscheidungen ist natürlich für Funding etc. schlecht. Reifere Startups mit einer guten Stammkundenbasis, gerade im Softwarebereich, haben es wohl leichter. Frühphasige Startups tun sich aktuell schwerer Kundenfeedback zu erhalten und Neukunden kennenzulernen sowie zu gewinnen. Letzeres ist auch für uns so. Aufgrund von Kurzarbeit werden Innovationsprojekte geschoben und externe Aufträge werden gar nicht mehr vergeben. Ich denke die Entwicklung ist jetzt aber nicht überraschend.

Durchaus positiv kann die digitale Entwicklung bewertet werden. Erste Events zur Vernetzung werden inzwischen digitalisiert.“

Christoph Baier, Managing Director von Ambivation am 27.03.2020

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2020-05 Corona-Zeiten. Krise und Chancen. Statements und Berichte

Wie gehen wir mit der Corona-Krise um? Dazu fragten wir nach beim BDB.

Durch unsere Mitgliedsstruktur wird erneut deutlich, dass wir als Verband Seismograph für die Anliegen von kleinen und mittelständischen Architektur- und Ingenieurbüros sind. In dieser Situation...

mehr
Ausgabe 2020-05

Im Corona-Modus neue Wege gehen

Die Corona-Krise hat dazu geführt, dass sich Arbeitsabläufe wie Meetings etc. stark verändern, dass Veranstaltungen abgesagt werden. Inzwischen haben wir, die DBZ-Redaktion, uns mit der Situation...

mehr
Ausgabe 2020-05 Corona-Zeiten. Krise und Chancen. Statements und Berichte

Wie reagieren wir auf die Krise? Wir fragten beim Architekturfotograf Roland Halbe nach!

„Corona habe ich im Januar zum ersten Mal registriert. Spiegel Online – Nachrichten aus China.Ende Januar war ich eine Woche in Spanien für Aufnahmen unterwegs, da war es noch ganz weit weg.Anfang...

mehr
Ausgabe 2020-05

DBZ und Corona

In diesen schwierigen Zeiten das Tagesgeschäft wie gewöhnlich zu pflegen, das geht – jetzt allerdings überwiegend aus dem Home Office. Corona-Nachrichten von früh bis spät ermüden und stumpfen...

mehr

Innovativen Schulbau fördern

„Die Corona-Krise hat uns gelehrt, alle Lebensbereiche für die Zukunft besser auszurichten. Das gilt auch für den Schulbau (…). Eine zeitgemäße Pädagogik, die Schülerinnen und Schüler mit...

mehr