Wie auf einem Spaziergang

Wenn man nicht mehr weiter weiß, greift man entweder zum Browser oder zum Buch. Wenn man beispielsweise nicht mehr weiß, wie der Ausblick auf die Piazza del Campidoglio in Rom von Michelangelo gestaltet wurde, dann braucht man entweder eine gute Erinnerung, einen Browser oder das hier vorliegende Buch.

Hierin führen uns die Autoren durch 72 bekannte, teils berüh­mte Bauten, von den Pyramiden bis zur Oper von Sydney. Jeder wird über ein paar Fotografien vorgestellt, die über eine in den nebenstehenden Grundriss gezeichnete Linie verortet werden. Die Bilder werden zudem im Text wie auf einem Spaziergang so erläutert, als ginge man an der Hand des Erzählers durch das Haus, die Landschaft, über den Platz. Ob man damit tatsächlich die Orte und Gebäude besser erfasst, sie besser versteht? Sicherlich, gesetzt den Fall, wir haben mit Architektur nicht viel zu tun. Mit Namens- und Bautenregister. Be. K.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2013-03

Fettes Buch

Als ich fast schon dachte, da kommt nichts mehr … also keines von diesen fetten Büchern, die den ganzen Architekten und sein Werk im Blick haben ... da kommt noch eines. Quadratisch,...

mehr
Ausgabe 2009-01

Besondere Landschaft

Eigentlich ist dieses Buch eine gut gemachte Dokumentation der Arbeiten eines erfolgreichen Landschaftsarchitekturbüros. Das Buch über Projekte des Rotterdamer Büros ist umfangreich, bilderstark,...

mehr
Ausgabe 2013-11

Bücherherbst: Neues aus Frankfurt

Wie um an die Meldung vom Tode des auch Büchernarren Ulrich Conrads anzuschließen, sollen hier ein paar Stichworte zum aktuellen Architekturbuchmarkt folgen, frisch angefüttert von einem längeren...

mehr
Ausgabe 2013-01

Materialregister

Ich darf es gestehen: Dieser Band wurde noch nicht in der DBZ besprochen. Ein Fehler. Das Fundstück auf der letzten Buchmesse im Zusammenhang mit einem aktuelleren Buch von Dietmar Rübel (demnächst...

mehr