Was ist ein Kanban-Board?

Das Kanban-Board wurde in der japanischen Autoindustrie als System von Tafeln (Kanban) an Materialbehältern zur dezentralen und bedarfsabhängigen Steuerung der Produktion eingeführt. Heute dient es dazu, die Aufgaben eines Prozesses zu visualisieren und die Bearbeitung zu organisieren. Aufgaben werden durch eine Tafel repräsentiert, diese können auf einem Board in verschiedenen Spalten, z. B. nach Bearbeitungsstatus, angeordnet werden. So sind alle Aufgaben für das ganze Team sichtbar und können gemeinsam verfolgt werden. Kanban-Boards gibt es auch als Softwarelösung, um kollaborative Teams in ihrer Selbstorganisation zu unterstützen.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2014-12 Lean Construction

Lean Construction Management Bauprojekte schneller und stressfreier umsetzen

Während auf vielen Baustellen Stillstand keine Seltenheit ist, wäre dies in der produzierenden Industrie undenkbar. Hier sind die Abläufe bereits so gut aufeinander abgestimmt, dass jede Sekunde...

mehr

Werk und Wirkung

Julius Posener Symposium am 25. Februar 2011, Berlin

Dem Architekten, Bauhistoriker, Architekturkritiker, Essayisten und Hochschullehrer Julius Posener (1904–1996) verdanken wir eine große Zahl von Veröffentlichungen. Viele seiner Publikationen...

mehr
Ausgabe 2016-04

Softwaregestützte Bauausführung Planung und Steuerung von Baustellenprozessen

Die Komplexität von Bauprojekten steigt mit voranschreitender Technologie und Innova- tion der Produkte, die verbaut werden. Projekte werden größer, Gebäudetechnik komplexer, die Anzahl...

mehr
Ausgabe 2011-10

Kraft-Wärme-Kopplung

Der Remscheider Heiz-, Lüftungs- und Klimatechnikspezialist Vaillant präsentiert Kraft-Wärme-Kopplungssysteme für verschiedene Gebäudegrößen. Mikro- und Mini-KWK-Anlagen ermöglichen eine...

mehr