Visionen für Verkehrsinfrastrukturen

Was wäre wenn, … auf einer geplanten Autobahn eine vertikale Farm entstünde, über einer Stadtautobahn gewohnt würde oder nach dem Vorbild der New Yorker Highline eine 60 m breite Verkehrsachse durch eine Überbauung die Möglichkeit böte, die so entstandene Fläche kulturell und sozial zu nutzen? Wir stellen hier drei Visionen vor, die mit kreativen Vorschlägen Diskussionen anstoßen und zum Nachdenken über Urbanität anregen, um vielleicht sogar eines Tages so oder anders gebaut zu werden.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2022-01

Umnutzung der A 100-Baustelle zur „morgenfarm berlin“ ?

Die gemeinnützige Denkfabrik “paper planes e.?V.” hat im August 2021 einen Vorschlag für die Umnutzung des umstrittenen 16. Bauabschnitts der A?100 vorgelegt. Die StadtplanerInnen und...

mehr
Ausgabe 2022-01

Europaallee 3.0 / Highline Frankfurt

Das Frankfurter Europaviertel wurde schon vor seiner Fertigstellung von Kritikern als Schauplatz bloßer Nutzarchitekturen identifiziert – monofunktional, eine einzige überdimensionierte, schlecht...

mehr

Visionen für 20+

Gewinner der Skyscraper Competition 2009 bekanntgegeben

Der jährliche Hochhaus Wettbewerb von eVolo hat sich seit seiner erstmaligen Auslobung 2006 zu einem bedeutenden internationalen Architekturpreis entwickelt. Für 23009 lud eVolo wieder Architekten,...

mehr