Versteckte Kamera

Das neue Schüco Videomodul ist so kompakt, dass es in den Türblend­rahmen integriert werden kann. Konzipiert für Außen- und Innentüren der Serie Schüco ADS und ADS HD lässt es sich mit allen anderen elektronischen Zutritts- und Sicherheitskomponenten des Unternehmens kombinieren. Mit Hilfe der auf der Innenseite einer Fluchttür angebrachten Kamera ist die Leitstelle im Brandfall wesentlich schnel­ler in der Lage, eine Gefahrensituation aufgrund der übertragenen Bilder zu beurteilen. Auch im privaten Wohnungsbau sorgt eine Videoüberwachung als Zutrittskontrolle vor der Eingangstür für ein verlässliches Sicherheitsgefühl.

Schüco International KG
33609 Bielefeld
Fax: 05 21/ 78 34 51 info@schueco.com
www.schueco.com

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2014-07

Bombensicher

Angesichts der gestiegenen Anzahl von Anschlägen weltweit wächst das Sicherheitsbedürfnis in allen Ländern. Schüco reagiert entsprechend mit neuen, perfekt aufeinander abgestimmten,...

mehr
Ausgabe 2015-02

Integrierter Sonnenschutz

Das Verbundfenster Schüco AWS 120 CC.SI bietet neben Wärmedämm-eigenschaften auf Passivhausniveau zusätzlich noch einen integrierten Sonnenschutz ohne Witterungsanfälligkeit. Durch die auf die...

mehr
Ausgabe 2012-10

Dünnschichtmodule

Schüco hat mit dem Fenster- und Fassadenmodul ProSol TF+ eine neue Art der solaren Energiegewinnung entwickelt. Die tiefdunkle Optik der Dünnschichtmodule lässt eine Leistung von 80?Wp/m2...

mehr
Ausgabe 2012-07

Zertifizierte Fassadenkonstruktion

Die wärmegedämmte Pfosten-Riegel-Systeme aus Aluminium FW 50+.SI und FW 60+.SI sind vom Passivhaus Institut (PHI) Darmstadt zertifiziert. Zusätzlich erhielten beide vom ift Rosenheim ausgestellte...

mehr
Ausgabe 2016-05

Nachhaltige Passivhausfenster

Mit einer neuartigen Schaumstofftechnologie erfüllt das Aluminium-Fenstersystem AWS 90.SI+ von Schüco in Verbindung mit einer 3-fach-Verglasung (Ug = 0,70/(m2K)) und bei einem Fenstermaß von...

mehr