Unternehmenszentrale Weisenburger, Karlsruhe

Die neue Firmenzentrale der Unternehmensgruppe Weisenburger in Karlsruhe wurde entworfen vom japanischen Architekten Tadao Ando. Auf rund 11 000 m² und sieben Etagen befinden sich neben den Büroräumen noch die Cafeteria, ein Fitnessstudio und eine Tiefgarage. In ihrer charakteristischen Architektursprache und mit einem formal ausgewogenem Verhältnis von Glas und Beton entstand die Unternehmenszentrale an der Nordseite der Ludwig-Erhard-Allee. Schnell verbunden über A5 und A8, mit ausreichend Parkraum über zwei Tiefgaragendecks, angebunden an den öffentlichen Nahverkehr, ist die Zentrale optimal gelegen für die rund 300 Angestellten. Karlsruhe bietet zudem mit KIT und Hochschule hohes Potential, um qualifizierten Nachwuchs zu gewinnen. „Wir haben die Vorstellung von einer Unternehmenszentrale, in der sich die Mitarbeiter zu Hause fühlen, die die Unternehmensphilosophie widerspiegelt und die unsere Zukunftsideen unterstützt“, sagt Geschäftsführer Nicolai Weisenburger. Die Sichtbetonwände des Gebäudes wirken zwar schlicht, sind jedoch, wie üblich bei Gebäuden von Tadao Ando, ausführungstechnisch anspruchsvoll. Qualität und Optik hängen direkt von der Leistung der Baubeteiligten ab. Die Betonelemente wurden vor Ort geschalt und gegossen, sämtliche Fugen verlaufen geschossübergreifend, Stützen und Säulen bilden vertikale Linien und strukturieren das Gebäude. Für die hohe Akkuratesse ist Sorgfalt und Erfahrung der Bauarbeiter erforderlich. Hohe Qualitätsansprüche an Funktionalität und Design galten auch für alle anderen Bauelemente der Firmenzentrale.

Projektdaten

Architektur: Tadao Ando Architect & Associates, Osaka/JP,

www.tadao-ando.com

Fertigstellung: 2020

Hersteller: Teckentrup GmbH & Co. KG, www.teckentrup.biz

Produkte: Teckentrup „62 FST EI290“, schwellenlose Schlupftür mit Panikfunktion, Brandschutztüren T30-FSA „Teckentrup 62“

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2021-10

Menschen

Am 13. September war es soweit: Der in Osaka geborene Tadao Ando feierte seinen 80. Geburtstag. Ando, der mit seinen Bauten eine Ästhetik in die Welt gebracht hat, die man mit „Samt- und...

mehr

Architekturreise nach Japan

Vom 17. bis 27. März 2017 können Architekten japanische Architektur erleben, jetzt anmelden

Japan ist für Architekten Tadao Ando, Kenzo Tange, SANAA. Das Land des Sichtbetons, der Bescheidenheit und Klarheit in der Architektursprache. Tokyo, Kobe, Okayama, Naoshima und Kyoto werden bereist...

mehr

Tadao Ando in Deutschland

Steinskulpturenmuseum für die Fondation Kubach-Wilmsen in Bad Münster am Stein fertiggestellt

Geld ist nicht alles, manchmal müssen noch andere, wesentliche Dinge dazu kommen, dass ein Architekt wie Peter Zumthor oder Tadoa Ando sich bereiterklären, für eine kleine, privat initiierte...

mehr

Sichtbeton

2. Betonfachtagung Nord 2010 vom 30. September bis 1. Oktober 2010, Hannover

Sichtbetonbauwerke stellen für Planung, Betontechnologie und Bauausführung immer wieder eine Herausforderung dar. Grundlage eines gelungenen Planungsprozesses und einer erfolgreichen Umsetzung ist,...

mehr
Ausgabe 2010-12

Beton und Holz für geformten Stein Steinskulpturenmuseum in Bad Münster am Stein von Tadao Ando

Kaum eröffnet, schon geschlossen. Das Stein­skulpturenmuseum in Bad Münster am Stein, 50 Kilometer südwestlich von Mainz in wunderbar offener Agrarlandschaft gelegen, ist jetzt schon kein...

mehr