Umschlag und Hülle
Deutsche Nationalbibliothek, Leipzig

Der Erweiterungsbau für die Deutsche Nationalbibliothek in Leipzig entstand in Arbeitsgemeinschaft der ZSP Architekten, Stuttgart, und der freien Architektin Gabriele Glöckler. Der Neubau schließt die

historische Lücke zwischen Hauptgebäude und Bücherturm und verbindet sie zu einem Gesamtensemble. Im Neubau bietet auf 10 000 m² klimatisierte Magazin- und 1 500 m² Ausstellungsflächen samt dem Lesesaal des Deutschen Buch- und Schriftmuseums Platz für die wert­vollen Bestände. Mit dem Konzept Umschlag und Hülle wird die Funk­tion als Büchermagazin symbolisiert. Es handelt sich überwiegend um eine Holzkonstruktion mit angesetzten Kassetten-elementen, von 2-achsig gekrümmter Form, deren Herstellung wirtschaftlich auf der Basis von 3D-Konstruktions-Software möglich ist. Die farbige Gestaltung der Glaselemente versteht die Architektin als gestalterische Umsetzung der Vierten Goldbergvariation von Bach sowie als Anspielung auf die Nutzung für das Deutsche Musikarchiv und die Musiktradition der Stadt Leipzig. Die roten Fassaden-elemente sind mit einem Licht reflektierenden, chromhaltigen Mehrschichtsystem verspiegelt und und lassen den Bau je nach Lichteinfall mehr oder weniger „farbig“ erscheinen.

Hydro Building Systems GmbH
89077 Ulm
x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2011-07

Deutsche Nationalbibliothek, Leipzig www.d-nb.de

Völlig zu Unrecht unbemerkt im Rest der Republik wurde im Mai in Leipzig der Erweiterungsbau der Deutschen Nationalbibliothek eröffnet. Das knapp 60 Mio.?€ teuere Gebäude bietet neben dem...

mehr
Ausgabe 2021-09

Stadtarchiv, Leipzig

Die ehemalige Messehalle 12 in Leipzig, 1923/24 von den Architekten Oskar Pusch und Carl Krämer geplant, stand über 20 Jahre leer. 1951/52 wurde die Halle zum nationalen Ausstellungspavillon der...

mehr

Architektin Dörte Gatermann zu Gast

Forum am Mittwoch: Vortrag zum Thema Gestaltung und Technik am 18. Februar in Wolfsburg

Einen Vortrag mit dem Thema „Gestaltung + Technik - ein Werkbericht“ hält am Mittwoch, 18. Februar, um 19 Uhr im Hörsaal 1 des Alvar-Aalto-Kulturhauses Professor Dörte Gatermann in der Reihe...

mehr
Ausgabe 2012-01

Filigrane Leichtigkeit

Dafür stehen bei Hydro Building Systems die Structural Glazing-Konstruktionen Wictec 50SG und Wicline 90SG. Mit beiden Varianten sind als äußerst homogene, großformatige Fassadenflächen...

mehr
Ausgabe 2018-05

Stavros Niarchos Foundation Cultural Center, Athen/GR

Das „Stavros Niarchos Foundation Cultural Center“ (SNFCC ), eine Spende aus dem Nachlass des gleichnamigen ehemaligen Reeders und Kunstsammlers an den griechischen Staat, befindet sich in Kallithea,...

mehr