Trockene Estrichvarianten

Rigidur Estrichelemente bestehen aus zwei werkseitig miteinander verbundenen Lagen hochbelastbarer Gipsfaserplatten. Estrichelemente mit Mineralwollekaschierung erfüllen höchste Brandschutzanforderungen, ermöglichen wirksame Trittschallverbesserung und sichern leistungsstarke Wärmedämmung. Rigidur MixBinder ist ein zementäres Bindemittel, das zusammen mit der Rigidur Ausgleichsschüttung zu einer gebundenen Schüttung verarbeitet wird, wodurch selbst bei großen Unebenheiten hoch belastbare Konstruktionen entstehen. Mit dem System der neuen Rigidur Estrichelemente, der gebundenen Schüttung und Rigips Unterdecken ist bei Bestandsdecken eine Trittschallverbesserung von bis zu 31 dB möglich.

Saint-Gobain Rigips GmbH, 40549 Düsseldorf
www.rigips.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2012-05

Trockenestrich

Im Gegensatz zu Nassestrichen oder Fußbodenaufbauten mit Holzwerkstoffplatten, bieten Trockenestriche aus Gipsfaserplatten Vorteile in Stabilität, Sicherheit und Verarbeitung. Rigips empfiehlt...

mehr
Ausgabe 2013-08

Stufe um Stufe zu mehr Energieeffizienz

Mit dem begehbaren Rigidur Dachbodenelement 031 TF von Rigips zur Dämmung der obersten Geschossdecke kann der Energieverlust über den Dachboden um bis zu 90?% reduziert werden. Das Dachbodenelement...

mehr
Ausgabe 2015-06

Freitragende Raumzelle

Mit der RigiRaum Systemlösung können freitragende Raumzellen erstellt werden. Die maximale mit RigiRaum zu erstellende Wandlänge beträgt 10?m, die Breite richtet sich nach der maximalen Spannweite...

mehr
Ausgabe 2009-02

Ohne Folie

Die neue Gipsfaserplatte „Rigidur Hsd “ von Rigips  bietet optimale Diffusionswerte ohne extra Folie. Durch eine spezielle Oberflächenveredlung bekommt die Gipsfaserplatte eine eingebaute...

mehr
Ausgabe 2018-04

Planungshilfe Schallschutz

Eine neue Broschüre von Rigips bündelt aktuelles Praxiswissen rund um Schalldämmung und Schallschutz. Sie enthält alle Änderungen, die aus der neuen DIN 4109:2016-07 resultieren –...

mehr