Trockenbauplatte aus Ton

Die Trockenbauplatte Panello von Emoton besteht aus Ton und Zellulosefasern. Das EU Forschungsprojekt H-House untersuchte verschiedene Wandaufbauten auf Feuchtigkeitsregulierung und Schadstoffaufnahme in Innenräumen. Dabei schneiden die Tonbauplatten deutlich besser ab als herkömmliche Gipskartonplatten. Durch den hohen Feuchtigkeitsausgleich sorgt die Platte für optimale Luftfeuchtigkeit im Wohnraum und unterstützt die gesunde Ionisierung der Raumluft. Aufgrund der Speichermasse hat die Tonbauplatte einen höheren Hitze- und Schallschutz als herkömmliche Gipskarton-Wände. Alle Eigenschaften der Tonbauplatte Panello werden durch die Endbeschichtung mit Tonspachtelungen optimal unterstützt. Die Tonbauplatte Panello wird in zwei dünnen Lagen (insgesamt ca. 5 mm) mit Ton­spachtel beschichtet. Nach dem Durchtrocknen der Gewebespachtelung erfolgt eine zweite Lage zur Oberflächengestaltung. Alternativ zu dem Standard Kunststoff-Gewebe bietet Emoton auch ein rein mineralisches Basaltgewebe zur Armierung an. Beim Brandschutz überzeugt die Tonbauplatte mit der Eigenschaft A 2: nicht brennbar. Auch ein Wandaufbau zur Erreichung der Feuerwiderstandsdauer EI 60 wurde vom Brandschutzinstitut zertifiziert. Am Ende der Nutzungszeit können die Platten unproblematisch entsorgt oder zerkleinert und zu neuen Platten gepresst werden. Aufgrund der hervorragenden Ökobilanz wurde die Entwicklung der Emoton Tonbauplatte von der EU gefördert.

Emoton GmbH
4020 Linz www.emoton.at

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2009-09

Eingepackt

Homatherm stellt Dämmplatten aus Holz- und Zellulosefasern her, und zwar solche, deren Holz aus heimischen Beständen stammt und die als ökologisch und baubiologisch unbedenklich zertifiziert sind....

mehr
Ausgabe 2011-03

Wärme aus der Wand

Das Flächenheizungssystem SpeedUp oder SpeedUp Eco mit einer Platte aus ökologischer Holzfaser, geht die Wände hoch. Die Heizelemente, die mit einem materialverträglichen Kleber an der Wand...

mehr