Trauer braucht Heimat

 
Seit Anfang 2014 ergänzt ein neues Gebäude das vielseitige Trauerangebot des Bestattungshauses Pütz-Roth in Bergisch Gladbach. Es steht in dessen „Gärten der Bestattung“, ein Waldgelände, das als privater Urnenfriedhof den Trauernden unterschiedlichste Möglichkeiten zum Abschied nehmen einräumt.

Der Pavillon mit der Größe von 7 m x 7 m dient in erster Linie als Urnen-Bestattungshaus − ein Kolumbarium. Er ist in dem Waldstück, in dem er sich befindet, kaum zu erkennen. Er löst sich optisch auf, denn seine Fassade ist mit vielen quadratischen Glasspiegeln (40 cm x 40 cm) belegt.

Hinter den Glas­flächen befinden sich kleine Fächer, in denen für eine begrenzte Zeit Urnen verwahrt werden können. Die entsprechende Spiegelplatte erhält eine feine Gravur mit Namen und Daten des Verstorbenen. Im Inneren kann der Trauernde meditieren − in einem weißen Raum. Durch das Glasdach weitet sich der Raum gen Himmel und der Blick findet in den Baumkronen Ruhe.

Das quadratische Gebäude wurde in dem Waldgelände neben einem vorhandenen
Ruinenfeld errichtet. Die Spuren ­dieser Ruinen wurden erhalten und dürfen weiter
altern. Ein Drittel des Kolumbariums verschwindet aufgrund der Hanglage im Erdreich, ein Gang von 1,50 m Breite ermöglicht ein Herumgehen.

Eine einzige, besondere Lichtquelle steht mitten im Raum. Der Kubus aus Glas trägt eine 300 kg schwere Platte aus Grauwacke. Innerhalb des Glaskubus befinden sich 2000 LEDs, die, wenn sie den Kubus von innen beleuchten, den Eindruck vermitteln, die Platte würde im Raum schweben. Besonders abends ist dies ein mystisches Szenario.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2017-07

Raum-in-Raum-System aus Holz und Glas

Strähle präsentiert den Kubus II-T, der auf dem zweischalig aufgebauten, doppel-verglasten Kubus II basiert. Anstelle der Aluminiumkonstruktion verfügt er jedoch über eine...

mehr
Ausgabe 2013-01

Raum in Raum-System

MTS Kubus von Strähle ist ein Raum-in-Raum System für Großraumbüros. Zum Einsatz kommt das 2-schalige Trennwandsystem MTS mit einer Pfosten-Ansichtsbreite von 25?mm. Der Kubus ist in einer Breite...

mehr
Ausgabe 2014-10

Autark gekühlte Kabine 

In Köln stellt Trennwandspezialist Strähle das flexibel konfigurierbare und funktionelle Raum-in-Raum-System Kubus II erstmals mit autarker elektrischer Kühleinheit vor. Die von der Gebäudetechnik...

mehr
Ausgabe 2020-04

Glas-Faltwand für lichtdurchflutete Räume

In Ijburg, einem Stadtteil von Amsterdam, steht ein viergeschossiges Wohngebäude, entworfen von  BNLA-Architekten. Sie haben nahe des Kanals Buiten-IJ ein Gebäude entwickelt, das die Anforderungen...

mehr
Ausgabe 2016-02

Glas in tragender Rolle „Brookfield Place“, New York/US

Bei den Anschlägen vom 11. September 2001 wurde der Gebäudekomplex des ehemaligen World Financial Centers schwer beschädigt. Besonders die unteren Stockwerke der Türme 2 und 3 sowie der...

mehr