Tool für Lebenszykluskosten

Gemeinsam mit den Energie-Experten von e7 hat M.O.O.CON das erste Lebenszykluskosten-Tool entwickelt, das eine Prognose der Errichtungs- und der Nutzungskosten eines Gebäudes bereits in der Initiierungsphase ermöglicht. Auf Basis eines  Raum- und Funktionsprogrammes oder eines Architekturkonzeptes wird ein virtuelles Gebäudemodell erstellt. Anhand dieses Modells wird  eine Simulation unterschiedlicher Rohbau-, Ausbau- und Fassadensysteme sowie Haustechniksysteme  durchgeführt. Als Grundlage dienen Investitions- und Nutzungskostendaten für rund 1000 Elemente. So stehen ca. 200 Fassadenvarianten mit Invest-, Reinigungs-, Instandhaltungs- und Erneuerungskosten zur Auswahl – oder verschiedenste Kältemaschinen mit Invest-, Wartungs-, Instandhaltungs- und Erneuerungskosten. Auch Details wie U-Werte, g-Werte, Wirkungsgrade oder Rückbaukosten sind in der Datenbank erfasst. Die Ausgabe der Daten erfolgt in unterschiedlichen Aggregationstiefen. Je nach Optimierungsanspruch können beim LZK-Tool sämtliche im Tool verfügbaren Daten übersichtlich sortiert und mit Grafiken versehen betrachtet werden. Das Tool erlaubt sowohl den Vergleich von Varianten als auch die vergleichende Darstellung der Kennwerte anderer Projekte.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2017-8/9

Wärmebrücken-Rechner

Schöck bietet mit dem Wärmebrücken-Rechner ein professionelles und leicht zu bedienendes Tool, um psi- und fRsi-Werte zu ermitteln. Die neue Version ermöglicht auch die Berechnung für Attiken und...

mehr
Ausgabe 2017-12

Wärmebrückennachweis für Attika und Brüstung

Schöck bietet mit dem Wärmebrückenrechner ein professionelles und leicht zu bedienendes Tool, um psi- und fRsi-Werte zu ermitteln. Mit dem kostenlosen Online-Rechner (https://psi.schoeck.de)...

mehr