Tageslichtrollladen

Der Tageslichtrollladen Luz von Hella verspricht, die Klimaanlage zu ersetzen, indem ein Luftpolster zwischen Scheibe und Lichtschutz

sowohl Hitze als auch Kälte wirkungsvoll absorbiert. Zudem sorgen

semitransparente Elemente zwischen den Lamellen für Lichteinfall auch bei geschlossenem System. Durch die schaumgefüllten Aluminium-Profile sind die Lamellen von Luz vor allem schmal, leicht und dabei verwindungssteif. Die transluzenten Kunststoffprofile aus

Polyurethan gibt es in verschiedenen Varianten, mehr oder weniger „durchsichtig“ und mit einer erstaunlichen Eigenschaft: Luz wirft

keinen gestreiften Schatten. Luz schützt das Gebäudeinnere, optimiert das Raumklima, macht die Außenwelt auch in geschlossenem Zustand wahrnehmbar und ist durch seine kompakte Bauweise ideal für den Einbau in Niedrigenergiehäusern und architektonisch anspruchsvollen Neubauten.

HELLA Sonnen- und Wetterschutztechnik GmbH
AT-9913 Abfaltersbach
www.hella.info

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2016-06

Baukasten für den Fenstereinbau

Mit dem Komplettsystem TRAV®frame von HELLA lassen sich Fenster und Sonnenschutz in jede Fassade integrieren. Der TRAV®frame nimmt jedes gängige Markenfenster auf und hat zudem die Stärke, dass...

mehr
Ausgabe 2015-04

So smart kann Schatten sein

Mit Onyx liefert HELLA eine extrem simple Schnittstelle zum Endanwender, der auch sein bestehendes Beschattungssystem mit wenigen Handgriffen nachrüsten kann. Wer die schicke Steuerungsbox ans Netz...

mehr
Ausgabe 2013-09

Organisationstalent

Bulthaup öffnet das Wandpaneel des Küchensystems b3 und nutzt den Raum dahinter. Dafür wurden die Paneele in vier Lamellen unterteilt, die man nach innen drücken kann. So entstehen zusätzliche...

mehr
Ausgabe 2014-11

Lüftungs- und Brandlüftungssystem

Das nach DIN?EN?12101-2 zertifizierte Lüftungs- und Brandlüftungssys-tem Airlite ist die Antwort von Colt auf die Anforderungen der europäischen Energierichtlinien. Neben Tageslicht sorgt Airlite...

mehr
Ausgabe 2015-04

Astrosteuerung für Lamellen Neubau Hörsaal- und Medienzentrum der TU Darmstadt

Das Hörsaal- und Medienzentrum der TU Darmstadt auf dem Campus Lichtwiese wurde nach den Plänen des Architekten Ferdinand Heide aus Frankfurt gebaut. Am Neubau wird deutlich, dass der sommerliche...

mehr