Studentenwohnanlage Boeselagerstraße, Münster

Die Studentenwohnanlage in der Boeselagerstraße in Münster liegt in direkter Nachbarschaft zu Bürogebäuden im Westen und einem Wohngebiet im Osten. Das als Sieger aus einem Landeswettbewerb hervorgegangene Büro Kresings Architekten aus Münster realisierten dort nicht nur eine Wohnanlage, sondern ein eigenständiges kleines Quartier mit 18 000 m² Gesamtwohnfläche für 535 Bewohner.

Kern des Entwurfes sind vier Baublöcke mit gleicher Grundform, deren kurze Seiten unterschiedlich lang sind, wodurch hier rechte Winkel fehlen. Die bewusst asymmetrische Anordnung der Gebäude erzeugt an manchen Stellen enge Durchgänge, an anderen Stellen offene Plätze. Zudem umschließen die vier Blöcke eigene Innenhöfe. Sie bilden als ruhige private Zonen einen Rückzugsbereich, sind zugleich aber auch Gemeinschaftsort für die Bewohner des Quartiers. Maximal viergeschossig angelegt und zudem mit variierenden Gebäudehöhen wirken die Blöcke durch die ständigen Wechsel in Höhe und Blicktiefe verschachtelt und kleinteilig.

Je nach Zimmeranzahl und Nutzung variieren die Wohnflächen zwischen 25 m² und 180 m². Neben 1-, 2- und 3-Zimmerwohnungen werden auch Gruppenwohnungen mit fünf integrierten Apartements angeboten.Alle Häuser sind im Passivhausstandard – KfW Effizienzhaus 40 – errichtet und bieten somit neben dem Lebenskomfort auch einen hohen Wohnwert bei reduzierten Nebenkosten.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2019-02

Bürokomplex Seven, Ratingen

Kresings Architekten aus Münster entwarfen für die RS & Partner Immobiliengesellschaft mbH einen sechsgeschossigen Bürokomplex in Ratingen bei Düsseldorf. Sie schufen eine skulpturale Form mit...

mehr
Ausgabe 2009-12

Olympia in München 1. Bauabschnitt des Studentenwohnheims wurde übergeben

Die im Rahmen der Olympischen Spiele 1972 in München gebauten Athleten-Wohnungen waren von Beginn an zum Teil als Studentenwohnungen genutzt worden. Von denen waren die meisten in die Jahre gekommen...

mehr
Ausgabe 2016-03

Wohnen für kleines Geld Wohnanlage, Gelsenkirchen

Mit dem Neubauprojekt „An der Biele 3“ Wohnraum für ältere Einwohner und Menschen mit Migrationshintergrund zu schaffen, war das Ziel der Trinitatis-Kirchengemeinde Buer. Das Architekturbüro...

mehr

Gestaltung mit Zukunft

Deutscher Fassadenpreis 2010 entschieden

Der Deutsche Fassadenpreis 2010 ist entschieden. Der Wettbewerb wurde zum 19. Mal von Brillux ausgeschrieben. In 5 Objektkategorien wurden 14 Gewinner von einer Fachjury aus Architekten, Journalisten...

mehr
Ausgabe 2020-11

Wohnhaus, Oppeln/PL

Diese ungewöhnliche Wohnanlage entstand in einem kleinen polnischen Ort unweit von Oppeln. Die Bewohner sind erfolgreiche Geschäftsleute. Sie wollten ursprünglich nur eine Erweiterung ihres...

mehr