Steinhart und doch flexibel

Wer mit Kalksandstein-Elementen plant, kann ohne Probleme auch anspruchsvolle Architektur umsetzen, denn der Planer ist nicht an Rastermaße gebunden. Das KS Plus-System ist flexibel und sowohl für den Wohnungsbau wie auch für Industrie- und öffentliche Gebäude geeignet. Die Wände sind werkseitig vorkonfektioniert und erfüllen die DIN 1053 Teil 1. Durch die hohe Rohdichtklasse 2,0 werden zudem die strengen Schallschutz-Richtlinien nach DIN 4109:1989-11 sowie die Anforderungen des Brandschutzes nach Feuerwiderstandsklasse F 180-A (ab einer Wandstärke von 150 mm) erfüllt. Bei einer Funktionswand, bestehend aus KS Plus-Mauerwerk in Kombination mit einem entsprechend dimensionierten Wärmedämmverbundsystem, sind sogar U-Werte von bis zu 0,12 W/m²K möglich.

KS PLUS Wandsystem GmbH
49078 Osnabrück

www.ksplus.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2010-03

Bauen mit System

Schon vor dem ersten Spatenstich erstellt der Produzent von KS Plus-Wandbausätzen anhand der Planunterlagen ein Angebot. Darin enthalten sind die Angaben zum Quadratmeterpreis pro Dicke und die...

mehr
Ausgabe 2009-07

KS-Planelemente

Vorgefertigte Elemente, auch solche aus Kalksandstein, haben immer noch mit dem Vorurteil zu kämpfen, sie beschränkten die gestalterische Freiheit und erlaubten nur Konstruktionen „von der...

mehr
Ausgabe 2020-12

Vertikale Begrünung

Vertikale Bepflanzung an Mauern, Wänden oder Fassaden ist aufgrund ihres geringen Grundflächenbedarfs eine gute Lösung für die Begrünung der städtischen Umgebung in hoch verdichtete...

mehr
Ausgabe 2019-05

Flexibel mit funktionsgetrennten Außenwänden

Für die funktionsgetrennte Außenwand stehen dem Planer mit KS-Original sowie den großformartigen Elementen von KS-Plus und KS-Quadro verschiedene Systeme zur Verfügung. Zielgenau und kostensparend...

mehr