Stadt der Zukunft auf Probe? Schnell bewerben

Ab Herbst 2021 können Interessierte in Görlitz leben, wieder einmal zur Probe. Im Projekt „Stadt der Zukunft auf Probe – Ein Wohn- und Arbeitsexperiment für ein klimaneutrales Görlitz“ sollen TeilnehmerInnen die Stadt Görlitz mit ihren Ideen und ihrer Expertise auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit unterstützen. Dafür können sie die Stadt drei Monate lang als Wohn-, Arbeits- und Lebens-ort ausprobieren.

Der Hintergrund: Bis zum Jahr 2030 möchte die Stadt Görlitz klimaneutral werden und setzt auf ein Engagement vor Ort. Aber auch auf Anregungen von außen, die helfen sollen, schnell zu nachhaltigeren Lebens- und Arbeitsweisen zu finden. Für den dreimonatigen Aufenthalt zwischen Herbst 2021 und März 2023 stehen kostenfreie Wohnungen zur Verfügung, Unternehmen und Forschungseinrichtungen sind GastgeberInnen für einen vorübergehenden Arbeitsaufenthalt. Außerdem stellen verschiedene lokale Initiativen Räume bereit, etwa für künstlerisch-kreative Aufenthalte.

Für die TeilnehmerInnen sind verschiedene Arbeitsmodelle angedacht: Praktika in Unternehmen, wissenschaftliche Gastaufenthalte, Start-Up-Aktivitäten bis hin zu Aufenthalten von freischaffenden KünstlerInnen ... Das Projekt, das im Rahmen der „Nationalen Stadtentwicklungspolitik“ des BMI/BBSR gefördert wird, soll neben Wissenszuwachs auch untersuchen, wie es um die Chancen steht, qualifizierte Arbeitskräfte in eine Region mit starker Abwanderungstendenz zu locken, die die nachhaltige Entwicklung der Stadt mit vorantreiben können.

Informationen auf der oben angegebenen Webseite, Bewerbung bis zum 06.06.2021, Tel.: +49 (0)3581 7924-790.

stadt-der-zukunft-auf-probe.ioer.eu
x

Thematisch passende Artikel:

17. Architekturbiennale findet 2021 statt

Das Daumen drücken hat nichts gebracht. Die Veranstalter der 17. Architekturbiennale 2020 haben nun abermals mit einer Pressemitteilung reagiert und mitgeteilt, dass aufgrund der weltweiten...

mehr
Ausgabe 2020-12

BAU 2021. ONLINE

Nun doch: Die Messe BAU21 in München findet nicht statt. Anstelle des analogen Messeereignisses wird die BAU 2021 als digitales Format umgesetzt. 2023, so der Stand der Planung jetzt, wird die...

mehr

Auslobung des deutschen Architekturpreises 2021

Der alle zwei Jahre verliehene Staatspreis ging zuletzt an die Erweiterung, Umbau und Sanierung des Schlosses Wittenberg von Bruno Fioretti Marquez ArchitektInnen aus Berlin. Die Jury lobte damals die...

mehr