Sprossenlose Verglasung

Die Aluminium-Profilsysteme SVPC i und ih mit einer sprossenlosen Verglasung aus Polycarbonat-Stegplatten sind thermisch getrennt. Die jeweils 50 cm breiten Elemente werden mit Hilfe eines Nut- und Feder-Stecksystem verbunden. Auf der Innenseite ist die Plattennut des Fassadenlichtbandes mit einem integriertem Soganker zur Aufnahme der Windsoglasten ausgestattet. Für die Variante i stehen PC-Stegplatten in 40, 50 und 60 mm Stärke zur Verfügung. Bei der Variante ih werden 40 mm dicke Essmann AeroTech-Platten verwendet. Je nach Plattenstärke variieren die U-Werte von 0,48 bis zu 1,4 W/m²K. Die Länge einer PC-Stegplatte kann 3 bis maximal 12 m betragen.

Essmann GmbH
32107 Bad Salzuflen
info@essmann.de

www.essmann.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 05/2011

Neue Lichtbandgeneration

Das auf der Bau 2011 vorgestellte neue Lichtband von Essmann ist sowohl in einer gewölbten als auch in einer Sattellicht-Variante erhältlich. Von außen sind kaum Änderungen erkennbar, denn die...

mehr
Ausgabe 05/2015

Ab- und Durchsturzsicherung für Lichtkuppeln

Das Sicherungssystem für geöffnete Lichtkuppeln (Absturzsicherung) und geschlossene Lichtkuppeln (Durchsturzsicherung) dient zur Verstärkung der geschlossenen, jedoch bruchgefährdeten Oberfläche....

mehr
Ausgabe 11/2010

Licht, Luft und Sicherheit

Das Lichtkuppel classic PC-st von Essmann kombiniert Energie- und Lichteffizienz und eignet sich für den Einbau in Flachdächern bis zu einer Neigung von 20°. Je nach Anforderung wird die neue...

mehr
Ausgabe 09/2011

Passive Lüftung

Mit dem neuen Lamellengerät hat Essmann ein passives Lüftungsgerät entwickelt, das in den Varianten isoliert/hochisoliert für die Montage auf Flachdächern, Lichtbandzargen, Aufsetzkränzen und...

mehr
Ausgabe 01/2011

Viel Tageslicht

AeroTech ist der Sortimentsname für die neue Lichtband- und Lichtkuppel-Ausstattung von Essmann mit dem transluzenten Aerogel aus der Produktgruppe der Silika-Aerogele. Aufgrund der besonders...

mehr