Sekretariat für Zuhause

Meike Rüssler entwarf 2007 den Sekretär Split als Diplomarbeit an der Muthesius-Kunsthochschule in Kiel. 2009 hat Ligne Roset ihn in sein Programm aufgenommen. Das Möbel lässt sich mit Hilfe des Klappschirms von einem Tisch in einen privaten Schreibplatz umformen. Details wie verschiebbare Aufbewahrungskästen, Fächer für Papier und Büroutensilien, Schiebeklappen für Kabelaufbewahrungsfächer, ein Gehäuse für eine Mehrfachsteckdose unter der Tischplatte und eine schwenkbare Leuchte machen aus dem filigranen Tisch einen nützlichen Arbeitstisch. Die Platte und die Aufbewahrungskästen sind aus Nussbaum-Furnier gefertigt, der Schirm, die Leuchte und die Beine sind schwarz lackiert. Der Tisch hat die Maße 137,5 x 78 x 76 cm.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2014-10

Funktionaler Werkstoffmix

Der niederländische Designer Alex Groot Jebbink stellt sein erstes Möbelstück vor: den Tisch Tangle_One. Er kommt unter dem Markennamen a-LEX auf den Markt. Auf den ersten Blick wirkt Tangle_One...

mehr
Ausgabe 2018-10

Werkbank fürs Büro

Lösungen für moderne Arbeitswelten und offene Bürolandschaften stehen im Fokus von Kinnarps. Der neue mobile Arbeitstisch Vagabond von Materia fügt sich nicht nur optisch perfekt in die...

mehr
Ausgabe 2013-10

Geschäftstüchtiger Tisch

Der Business-Table Pavos 2 ist dank seiner kompakten Maße in vielen Bereichen einsetzbar. Ob im Büro, auf Messen, in Shops oder auch in der Küche. Durch die Edelstahlsäule mit Gasdruckfeder lässt...

mehr
Ausgabe 2009-06

Raffinierter Auszieh-Kult

Für die Vitra Home Collection hat Antonio Citterio den „Extendable Dining Table“ entworfen, der sich mit einer raffinierten Auszieh-Mechanik brüstet. Das trapezförmige Untergestell trägt eine...

mehr
Ausgabe 2009-03

Feuer aus dem Tisch

Schulte Design hat den Matchbox-Tisch auf den Markt gebracht, bei dem das Feuer direkt aus der Tischplatte kommt. Der Tisch kann zusammengeschoben als normaler Wohnzimmertisch verwendet werden. Zieht...

mehr